Anzeige
Branchenmeldungen 15.04.2014

SDR gewinnt zum dritten Mal in Folge den Dental Advisor Award

SDR gewinnt zum dritten Mal in Folge den Dental Advisor Award

Mit SDR (Smart Dentin Replacement) hat DENTSPLY vor fünf Jahren eine neue Ära für die Zahnheilkunde eingeläutet: Das fließfähige selbstnivellierende Material eignet sich dank seiner exzellenten Kavitätenadaptation nicht nur für die Bulkfüll-Technik mit Inkrementen bis zu 4 Millimeter in einem Guss, sondern kann für eine Vielzahl von Indikationen eingesetzt werden.

SDR empfiehlt sich insbesondere für den postendodontischen Verschluss und bietet eine exzellente koronale Versiegelung selbst bei tiefen Endo-Kavitäten mit hohem C-Faktor. Konsequenterweise hat auch in diesem Jahr die berühmte Fachzeitschrift „The Dental Advisor“ SDR zum dritten Mal in Folge mit der Spitzenbenotung bewertet!

Auch fünf Jahre nach Markteinführung und mehr als 25 Millionen Füllungen weltweit bleibt SDR die unumstrittene „Nummer 1“ und damit der Goldstandard der Bulkfüll-Technik.1 Das niedrigviskose SDR enthält spezielle Monomere, die durch ihr visko-elastisches Verhalten für eine stressarme Aushärtung und den geringsten Polymerisationsstress aller derzeit verfügbaren Komposite sorgen – Smart Dentin Replacement erzeugt bis zu 60 Prozent weniger Stress als Wettbewerberprodukte. Es ist kompatibel zu sämtlichen methacrylatbasierten Adhäsiven oder Kompositen und lässt dem Zahnarzt eine freie Materialwahl beim Schmelzkäppchen.

SDR kann aber noch weit mehr als nur Bulkfüll, denn dank seiner großen Indikationsbreite ist es für die vielfältigsten Indikationen einsetzbar. Dies gilt insbesondere für den postendodontischen Verschluss; aufgrund des geringen Polymerisationsstresses, einer außergewöhnlich hohen Dentinhaftung in Endo-Kavitäten mit hohem C-Faktor sowie der extrem zuverlässigen koronalen Versiegelung.

Studien belegen, dass ein dichter koronaler Verschluss für den Erfolg der endodontischen Therapie von ähnlich großer Bedeutung ist wie die Wurzelkanalbehandlung selbst: „Die Erfolgsrate bei Zähnen mit guter Wurzelkanalbehandlung sank bei undichtem koronalem Verschluss von über 90 % auf 44 %.“2 Mit seinem Fließverhalten und den günstigen Polymerisationseigenschaften eignet sich SDR ideal für die zuverlässige Versiegelung der Kavität nach einer Endo-Behandlung.3 Selbst bei Kavitäten mit hohem C-Faktor bietet SDR eine außergewöhnlich hohe Dentinhaftung – unabhängig von der Fülltechnik und der Tiefe der Kavität. Eine Vergleichsstudie von Van Ende et al.4 hat in diesem Zusammenhang belegt, dass es im Gegensatz zu den Wettbewerberprodukten bei SDR keine Prä-Test-Versager gab.

Vorteilhaft ist ferner seine hohe Transluzenz, sodass im Fall einer Revision die Kanaleingänge leicht wiederauffindbar sind. Auf den Punkt aus Endo-Perspektive bringt es Prof. Dr. Naumann, Universität Ulm: „SDR ist das ideale Postendo-Komposit.“

Weitere Indikationen von SDR sind Dentinersatz bei Klasse I und II, Einsatz als Liner, Stumpfaufbauten, Fissurenversiegelung, kleine Klasse-I-Füllungen sowie die Milchzahnversorgung. Perfekt ergänzt wird SDR durch das zertifizierte DENTSPLY Endo-Resto-System – eine komplette Postendo-Lösung –, das Teilmatrizensystem Palodent Plus sowie das nanokeramische Komposit Ceram∙X.

Den Welterfolg von SDR dokumentieren inzwischen auch viele internationale Auszeichnungen: Das Original Bulk-Füllmaterial wurde erst kürzlich und nun zum dritten Mal in Folge mit dem Dental Advisor Award ausgezeichnet – mit Bestnote!

Die Literaturliste finden Sie hier.

Quelle: Dentsply DeTrey

 

Foto: © Dentsply DeTrey
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige