Anzeige
Branchenmeldungen 10.03.2021

Uni Zürich ernennt Frau PD Dr. Rengin Attin zur Titularprofessorin

Uni Zürich ernennt Frau PD Dr. Rengin Attin zur Titularprofessorin

Foto: UZH/Rico Baumann – stock.adobe.com

Im Januar 2021 wurde Frau Prof. Dr. Rengin Attin, geborene Tütüncü, im Auftrag der Medizinischen Fakultät durch die Universität Zürich zur Titularprofessorin ernannt.

Frau Professorin Rengin Attin hat 1994 ihr zahnmedizinisches Staatsexamen an der Universität Tübingen absolviert. An der Universität Berlin (Charité) arbeitete sie sich kurze Zeit später in der Abteilung Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin bei Prof. Dr. Miethke und Dr. Christian Finke in die Kinderzahnmedizin ein, um dann 1996 an der Seite von Prof. Dr. Michael Noack an der Universität zu Köln die Sektion Kinderzahnmedizin aufzubauen und zu leiten.

Während ihrer Zeit als Oberärztin an der Universität zu Köln konnte sie durch ihren Forschungsaufenthalt an der Lund Universität, Malmö an der Seite von Prof. Dr. D. Bratthall, einem Pionier in der Mutans-Streptokokken-Forschung, Einblicke in die Mikrobiologie gewinnen, die ihre weitere Forschungsarbeit prägten.

2001 legte sie als erste Zahnärztin im deutschsprachigen Raum die Prüfung zur Spezialistin für Kinder- und Jugendzahnheilkunde der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) ab.

In der Zeit von 2001 bis 2004 arbeitete sie in der Abteilung für Kieferorthopädie an der Universität Göttingen und legte dort 2004 erfolgreich die Prüfung zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie ab. Sie war somit die erste Zahnärztin im deutschsprachigen Raum, die für beide Fachrichtungen, nämlich Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin, eine Spezialisierung erlangte.

2005 und 2013 bereicherten die Geburten ihrer Söhne Julian-Berk und Can-Carl ihr Leben.

Ihr Umzug in die Schweiz erfolgte im Jahre 2006. Seither ist Frau Professorin Attin in der freien Praxis als Kieferorthopädin tätig. Sie verfolgte aber dennoch ihre Forschungsarbeiten durch Kooperationen mit Universitäten in ihren Heimatländern Türkei und Deutschland weiter. Sie habilitierte im Jahr 2010 von extern in der Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin an der Universität Zürich und war die erste weibliche Kieferorthopädin und erste Kieferorthopädin und Kinderzahnärztin überhaupt, die an der Universität Zürich in der Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin nach 1987 (Professor Ullrich Teuscher) habilitierte.

Im Jahr 2012 erhielt Frau Professorin Attin an unserer Klinik eine Position als Oberassistentin. Neben ihrer Betreuung von Masterarbeiten und Dissertationen ist sie Kursleiterin im Mantelstudium der Kopf- und Halsorgane und des Propädeutischen Kurses in Okklusionsanalyse.

Im Namen aller Angehörigen der Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin gratuliere ich ganz herzlich zum verdient erworbenen Titel der Titularprofessorin. Rengin, ich danke für Deine Mitarbeit und wertvollen Initiativen und wünsche Dir für die kommenden Jahre im beruflichen wie auch im privaten Leben von Herzen alles Gute. Wir hoffen, Dich weiterhin an der Klinik zu behalten.

Prof. Dr. Theodore Eliades – Klinikdirektor, Klinik für Kieferorthopädie und Kinderzahnmedizin

Quelle: UZH

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige