Anzeige
Branchenmeldungen 12.02.2019

Zahnpflege ging zu weit: Mann verschluckt Zahnbürste

Zahnpflege ging zu weit: Mann verschluckt Zahnbürste

Sollte auf Zahnbürsten zukünftig die Warnung „Vorsicht verschluckbar!“ stehen? Ein Inder aus Delhi hat das scheinbar Unmögliche fertigbekommen. Das Missgeschick ging für ihn glücklicherweise glimpflich aus.

Der 36-jährige Mann aus dem Nordosten Delhis nahm es mit der Mundhygiene sehr genau. Er hatte nicht nur seine Zähne, sondern scheinbar ebenso seine Zunge versucht, zu reinigen. Dabei war ihm die 12 cm-lange Zahnbürste versehentlich entglitten, sodass er sie verschluckte. Als er am nächsten Morgen über starke Magenschmerzen klagte, wurde er ins Guru Teg Bahadur Krankenhaus gebracht, wie indianexpress.com schrieb.

Anstatt den Medizinern von seinem Fauxpas zu erzählen, ließ er sie jedoch zunächst im Dunkeln tappen – vermutlich war es ihm peinlich. Das CT machte den Fremdkörper im Magen schließlich sichtbar. Bevor die Zahnbürste allerdings entfernt werden konnte, musste der Delhianer in die All India Institutes of Medical Sciences (AIIMS) überwiesen werden, da es dem Krankenhaus am nötigen Equipment fehlte.

Im AIIMS wurde ein weiteres CT durchgeführt, welches bestätigte, dass die Zahnbürste keine Schäden an inneren Organen angerichtet hatte. Sie konnte demnach ohne Komplikationen entfernt werden. Dem jungen Mann geht es seither wieder gut.

Foto: Drobot Dean – stock.adobe.com

Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige