Anzeige
Branchenmeldungen 08.04.2021

ZTM Ingo Scholten – 30 Jahre betriebszugehörigkeit bei SHOFU Dental

ZTM Ingo Scholten – 30 Jahre betriebszugehörigkeit bei SHOFU Dental

Foto: Shofu Dental

„Mit seinem enormen Fachwissen und seinem persönlichen Engagement hat Ingo Scholten in all den Jahren wesentlich zum Erfolg nicht nur von SHOFU Deutschland beigetragen“, fasst Geschäftsführer Martin Hesselmann zusammen, „auch in der Forschung & Entwicklung des japanischen Mutterkonzerns setzt er wichtige Impulse. Kernprodukte wie z. B. unser Verblendkomposit Ceramage UP brachte Ingo Scholten auf Erfolgskurs, und trug so entscheidend dazu bei, dass sich SHOFU als Marktführer bei Verblendkompositen etablieren konnte.“

Vom Zahntechniker zum Manager

Nach seiner Zahntechnikerausbildung, „Wanderjahren“ durch Düsseldorfer Dentallabore und dem Besuch der Meisterschule legt Ingo Scholten 1988 in Düsseldorf die Meisterprüfung ab. 1990 beginnt er bei der deutschen Niederlassung eines Global Players in Süddeutschland und sammelt erste Erfahrungen in der Dentalindustrie.

1991 wechselt er zu SHOFU in Ratingen, wo bis heute seine berufliche Heimat ist. Hier übernimmt er die Verantwortung für Produktmanagement, Marketing und Weiterbildung für Laborprodukte. Mit wachsendem Produktportfolio wächst auch sein Verantwortungsbereich.

Seine Mission: SHOFU Produkte erfolgreich machen

Als Produkt- & Projektmanager treibt Ingo Scholten Entwicklung und Markteinführung wichtiger Produktsysteme voran. Zu den Meilensteinen seiner Tätigkeit bei Shofu zählen Verblendkomposite (Solidex, Ceramage, Ceramage UP), Verblendkeramiken (Vintage Linie für Metallkeramik, Lithiumdisilikat, Zirkon), CAD/CAM-Materialien (Disk ZR Lucent Zirkon und Block HC Hybridkeramik) und die EyeSpecial Dentalkamera.

„Niemand im Unternehmen erreicht seinen Wissenstand“, so Hesselmann weiter, „als Meister kennt er die zahntechnischen Grundlagen aus dem Effeff. Über die jahrelange enge Zusammenarbeit mit den Entwicklungsexperten in Japan hat er ein tiefgehendes Verständnis für die Materialkunde nicht nur unserer Produkte entwickelt.“

Wissenstransfer als Führungsaufgabe

Als wahrer „Überzeugungstäter“ gibt Produkt- & Marketingspezialist Scholten seine Expertise gerne weiter – und beherrscht diesen Wissenstransfer exzellent. „Es ist diese seltene Mischung aus charismatischem Auftreten, profundem Know-how und der Fähigkeit, Komplexes einfach zu erklären, was Kunden, Kurs- und Kongressteilnehmer gleichermaßen beeindruckt“, sagt Nina Middendorf, für Personal verantwortlich bei SHOFU Deutschland.

Seit 2020 verantwortet Ingo Scholten neben dem Produkt- & Projektmanagement für Laborprodukte auch das für Klinikprodukte und steuert Marketing und Vertrieb aller zahntechnischen und zahnmedizinischen Produkte und deren erfolgreiche Umsetzung.

Privat widmet sich der Hobbyskipper neben seiner Familie seiner zweiten Leidenschaft: seinem Motorboot. Ob für seine leitende Marketing-Position oder an Bord seines Bootes – die SHOFU Unternehmensleitung und Mitarbeiter wünschen Ingo Scholten „allzeit Wasser unterm Kiel“ und freuen sich (mit einem Augenzwinkern) „auf weitere 30 erfolgreiche gemeinsame Jahre“.

Quelle: SHOFU

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige