Anzeige
Businessnews 26.05.2014

curasan AG: Umsatzsteigerung um 37% im ersten Quartal 2014

curasan AG: Umsatzsteigerung um 37% im ersten Quartal 2014

Die im General Standard der Deutschen Börse AG notierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) hat am 15. Mai die Zahlen für das erste Quartal 2014 veröffentlicht.

In den ersten drei Monaten konnten die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent gesteigert werden. Das Unternehmen erwirtschaftete 1,48 Mio. Euro gegenüber 1,08 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Exportanteil hat sich auf 45 Prozent der Gesamtumsätze (i. Vj.: 43 Prozent) verbessert.

Dank intensiver Kosteneinsparungsmaßnahmen fiel das Betriebsergebnis (EBIT) mit minus 312 Tsd. Euro (i. Vj.: minus 401 Tsd. Euro) leicht besser als geplant aus. Nach Berücksichtigung der Zinserträge/-aufwendungen ergibt sich ein reduzierter Quartalsverlust von 324 Tsd. Euro nach 398 Tsd. Euro im Vorjahr.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr sieht bei prognostizierten Umsatzerlösen von 6,5 bis 7,5 Mio. Euro ein negatives Ergebnis in Höhe von 1,0 bis 1,5 Mio. Euro vor. Das Unternehmen geht davon aus, dass in 2015 erstmals nach 2010 wieder ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis erzielt wird. Sofern das Gerichtsverfahren gegen Stryker S.A. sich 2014 entscheiden sollte, wäre mit einer deutlichen Ergebnisverbesserung zu rechnen, da eine Forderung auf diesen Schadensersatz bisher nicht bilanziert ist.

Quelle: curasan AG

Foto: © apops - Fotolia.com
Mehr
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige