Anzeige
Zur Übersicht
Profil

PD Dr. Andreas Bindl

Plattenstrasse 11, CH-8032 Zürich
Plattenstrasse 11
CH-8032 Zürich
Schweiz
Vita anzeigen

Kurzvita

  • 1988 - 1994: Studium der Zahnmedizin, Zahnklinik Süd, Freie Universität Berlin, Berlin
  • 1994: Staatsexamen der Zahnmedizin, Approbation als Zahnarzt

 

Nachdiplomausbildung

  • 1994: Promotion zum Dr. med. dent., Freie Universität Berlin, Berlin „Zytotoxikologische Untersuchung von Dentaladhäsiven: Agar-Diffusionsprüfung“
  • 1994 – 2005: Spezialisierungsprogramm in restaurativer Zahnmedizin, Parodontologie und Endodontie im Nebenfach, Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie
  • 2006: Habilitation (Venia Legendi) an der Universität Zürich für das Fach „Zahnmedizin unter besonderer Berücksichtigung der restaurativen Computer Zahnmedizin“

 

Klinische & Wissenschaftliche Tätigkeit

  • 1994: Assistent in einer Privatpraxis in Berlin
  • 1994 – 1997: Assistent an der Station für Zahnfarbene & Computer Restaurationen, Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Zürich
  • seit 1996: Klinischer und vorklinischer Instruktor für restaurative Zahnmedizin, restaurative Computerzahnmedizin, Parodontologie und Endodontie
  • seit 1997: Oberassistent & Klinikchef der Station für Zahnfarbene & Computer Restaurationen, Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie
  • seit 1997: Lehraufträge an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich für restaurative Zahnmedizin, Parodontologie und Endodontie & restaurative Computerzahnmedizin
  • seit 2007: Übernahme der Station für Zahnfarbene & Computer Restaurationen, Weiterführung als Praxis am Zürichberg
  • Teilzeitanstellung (20%) an der Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Zürich

 

Lehr- & Forschungsschwerpunkte

  • Restaurative Computerzahnmedizin
  • CAD/CAM-Keramiken
  • 3D Röntgen & Implantatplanung
  • Implantologie
  • Implantatprothetik

 

Forschungspreise

  • 2003 Jahrespreis 2003 der ‚Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Keramik e.V.’ mit der Arbeit: Überlebensrate von CAD/CAM-gefertigten Seitenzahnkronen auf unterschiedlichen Präparationstypen. Eine prospektive klinische Studie“
  • 2005 Best Manuscript of 2005 Award, International Journal of Prosthodontics, Quintessence International

Artikel auf ZWP online

Implantologie 01.06.2012

Implantation: komplette Inhouse-Fertigung möglich

Bei Implantationen ist absolute Genauigkeit entscheidend. Um die Implantation bestmöglich zu planen, stehen dem Behandler mit dreidimensionalen Röntgengeräten sowie der integrierten und der geführten Implantologie zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung. Beim Einsatz von kleinen Bohrschablonen ist jetzt auch die komplette Inhouse-Fertigung möglich. weiterlesen
Zahntechnik 15.05.2012

Begünstigte Transmission des Lichtes

Aus ästhetischen Gründen werden bei der Versorgung von Implantaten immer häufiger keramische Abutments und vollkeramische Kronen verwendet. Zirkoniumoxid-Keramiken erfüllen die Forderungen nach Festigkeit und Gewebeverträglichkeit für die Verwendung als Implantatabutments. Die Kombination eines keramischen Abutments mit einer vollkeramischen Krone sorgt für eine bessere Transmission des Lichtes durch das periimplantäre Gewebe. weiterlesen
Endodontologie 28.02.2011

Röntgen up to date: Analog oder digital?

Die dentale Röntgentechnologie hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, besonders im Bereich der digitalen Volumentomografie (DVT). Mit dieser neuen Technik werden diagnostische Möglichkeiten eröffnet, die der Zahnarzt anzuwenden bisher nicht in der Lage war. weiterlesen

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

Branchenmeldungen 27.04.2012

Gipfelstürmer in der Zahnheilkunde

Frühzeitig stellte der Zahnärztliche Arbeitskreis Kempten Funktion und Gnathologie in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Vom 10. bis 13. Mai 2012 feiert der Zahnärztliche Arbeitskreis in Kempten sein 50. Jubiläum mit einem Programm zum Stand der Dinge in der Zahnheilkunde. weiterlesen

ePaper

Anzeige