Anzeige
Branchenmeldungen 11.01.2018

Augmented Reality ist im Badezimmer angekommen

Augmented Reality ist im Badezimmer angekommen

Kleine Kinder zum Zähneputzen zu überreden, zählt zu den größeren Herausforderungen der elterlichen Erziehung. Mit Augmented Reality soll die tägliche Mundhygiene jetzt sogar den Jüngsten Spaß machen.

Zwei Minuten Zähneputzen, dabei jeden Zahn gründlich schrubben und das Ganze morgens und abends wiederholen – keine leichte Aufgabe für Kinder. Zwar sind bereits einige Gadgets auf dem Dentalmarkt verfügbar, die Zähneputzen mit Spaß verbinden sollen, doch dank innovativer Technologien kommen auch immer neue Erfindungen hinzu, die Kindern die tägliche Mundhygiene erleichtern sollen.

Dabei sollte es nicht nur Sinn und Zweck sein, die Kinder während der zwei empfohlenen Minuten bei Laune zu halten, sondern auch richtige Putztechniken einzuüben. Die Verbindung mit Zahnbürste und Smartphone scheint diesbezüglich eine innovative Lösung zu sein. Bisher dienen die vorhandenen Apps aber lediglich dazu, die Kinder für zwei Minuten zu beschäftigen.

Mit der magik toothbrush des französischen Unternehmens wird Eltern und Kindern jetzt ein neues Feature geboten: Augmented Reality. Die Zahnbürste ist speziell für Kinder designt und manuell zu bedienen. Die elektrischen Elemente sind im Ende der Zahnbürste integriert, die Putzbewegungen müssen jedoch selbst ausgeführt werden. Mithilfe einer App wird das Kind in eine Unterwasserwelt projiziert, in der es gegen wilde Kariesmonster kämpfen muss. Abgebildet wird zudem der Kiefer, in dem sich für jeweils 30 Sekunden ein Monster auf einem Quadranten breitmacht, das durch die richtigen Putzbewegungen eliminiert wird.

Während das Kind fleißig putzt, können Eltern mit einem zweiten Smartphone die Mundhygiene kontrollieren. So haben sie nicht nur die Putzdauer im Blick, sondern können auch den Putzfortschritt des Nachwuchses verfolgen. Damit die Kinder den Spaß am Putzen nicht verlieren, gibt es Trophäen zu gewinnen und Highscores zu knacken.

Noch ist die magik toothbrush nicht im Handel erhältlich, das Unternehmen rechnet aber mit einer Verfügbarkeit ab September dieses Jahres.

Foto: Kolibree
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige