Anzeige
Branchenmeldungen 27.03.2014

Biofilmmanagement – Systematisch und praxisnah zum Ziel

Biofilmmanagement – Systematisch und praxisnah zum Ziel

Die praxisHochschule veranstaltet zusammen mit Oral-B und W&H eine bundesweite Vortragsreihe zum Thema „Biofilmmanagement – systematisch und praxisnah zum Ziel“.

Welche Konzepte in der Prophylaxe bringen den klinischen Erfolg? Die aktuelle Roadshow zum Thema Biofilmmanagement liefert ein kritisches Update. Nicht zuletzt durch die Diskussion über den medizinischen Nutzen der PZR rückt die Frage immer mehr in den Blickpunkt des Fachpersonals, aber auch des aufgeklärten Patienten.

Die ideale Prophylaxesitzung

In dieser Veranstaltung wird in kurzer knackiger Form durch zwei ausgewiesene Prophylaxe-Experten auf den Punkt gebracht, was eine wirkungsvolle „Prophylaxesitzung“ von einem Eingriff ohne nachweislichen Nutzen unterscheidet.

Gerade durch die Vielfalt der angepriesenen Konzepte wird es immer wichtiger zu wissen, was auf Fakten fundiert ist und was „Schall und Rauch“ ohne Nutzen für die Praxis und den Patient. Diese Veranstaltung bringt es auf den Punkt: Was muss ich tun, um Erfolg in der Prophylaxe zu haben! Die Vortragsreihe „Biofilmmanagement“ findet nach den Leitsätzen von BZÄK/DGZMK/KZBV zur zahnärztlichen Fortbildung statt. Nach der Punktebewertung von BZÄK und DGZMK werden für die Seminar-Teilnahme 4 Punkte angerechnet.

Die praxisHochschule Köln veranstaltet diese Vortragsreihe in Kooperation mit Oral-B und W&H. Jeder Teilnehmer erhält ein hochwertiges Musterpaket und eine elektrische Zahnbürste. Es wird eine Teilnahmegebühr von 95,-€ erhoben. Für Verpflegung ist gesorgt. Im Anschluss an die Veranstaltung findet eine kostenlose Informationsveranstaltung der praxisHochschule zu beruflichen Möglichkeiten für ZFAs statt.

Alle weiteren Informationen finden Sie im Flyer sowie unter www.praxisdienste.de – Roadshow-Fachthema/Infoabend.

Foto: © Igor Mojzes - Fotolia.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige