Anzeige
Branchenmeldungen 30.01.2019

Dentsply Sirona: Nur das Beste ist gut genug

Dentsply Sirona: Nur das Beste ist gut genug

Welche Rolle spielt der Anspruch des Unternehmens bei der Entwicklung von Behandlungseinheiten und wie profitieren Behandler und Patient davon? Ein Interview mit Martin Deola, Vice President Sales von Dentsply Sirona in der Schweiz.

Behandlungseinheiten bilden quasi das Zentrum einer Zahnarztpraxis. Ohne sie wäre die moderne zahnärztliche Therapie nicht lege artis möglich, der Behandlungserfolg ist in starkem Masse mit ihr verknüpft. Digitale Schnittstellen helfen, den Workflow zu verbessern und damit die Effizienz; zudem können Behandlungseinheiten massgeblich zum Wohlgefühl von Zahnarzt und Patient und damit zur Compliance beitragen. Was macht Dentsply Sirona Behandlungseinheiten aus? Ein Interview mit Martin Deola, Vice President Sales von Dentsply Sirona in der Schweiz.

Herr Deola, wie stellt sich Dentsply Sirona der Herausforderung – und was macht eine gute Behandlungseinheit aus?

Martin Deola: An erster Stelle steht natürlich die Funktion – was ist wichtig, um eine besonders ergonomische und anwenderfreundliche Lösung für den Zahnarzt zu bieten? In Sachen Sicherheit, Effizienz und Hygiene machen wir keine Abstriche. Aber Funktion und Design schliessen einander ja nicht aus, im Gegenteil: Wir setzen die Funktionen kreativ und elegant um, nur so entsteht das unverwechselbare Dentsply Sirona Design – eine Formensprache, die mit der Funktion eine Symbiose bildet.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ergonomie. Die Behandlungseinheit unterstützt den Zahnarzt in jeder Bewegung, sie denkt sozusagen mit. Darüber hinaus ist sie die Basis für einen reibungslosen Workflow, als wichtiges Organ kommuniziert die Einheit mit anderen Systemen, beispielsweise der Verwaltung oder der Bildgebung. Fühlen Zahnarzt und Patient sich dabei gleichermassen sicher und gut aufgehoben, sprechen wir von einer guten Behandlungseinheit.

Mit der Teneo, Sinius und Intego haben Sie drei sehr erfolgreiche Behandlungseinheiten auf dem Markt. Was unterscheidet diese Behandlungseinheiten von denen anderer Mitbewerber und wofür stehen die drei Modelle?

Unsere Behandlungseinheiten sind nicht einfach nur Behandlungsstühle, auf denen der Patient liegt oder auch sitzt. Sie sind komplexe Systeme, die aber trotzdem einfach und intuitiv zu bedienen sind. Als Zentrum des Behandlungsraums laufen bei ihr alle Fäden zusammen und ermöglichen so einen flüssigen Arbeitsablauf. Der Bediener muss sich nicht der Einheit anpassen, sie passt sich ihm an, ganz individuell – dafür steht die neue Generation der Dentsply Sirona Behandlungseinheiten. Teneo, Sinius und Intego spiegeln unterschiedliche Komfort-Wünsche wider: Jeder Behandler kann für sich und sein Team die optimale Einheit wählen.

Teneo ist der absolute Perfektionist unter unseren Einheiten. Voll digitalisiert passt er sich bis ins Detail jeder Indikation, Behandlungssituation und jedem Behandler an. Steuerbar über das EasyTouch Display, lassen sich zahlreiche Funktionen wie motorische Verschiebebahn, motorische Kopfstütze und das motorische Mundspülbecken einfach und effizient einstellen. Der kabellose Fussschalter fungiert als multifunktionales Steuerelement und kann die Hände des Zahnarztes entlasten. Wer ein echtes Premiumerlebnis will, kommt an Teneo einfach nicht vorbei.

Sinius hat ein unschlagbares Preis/-Leistungsverhältnis. Er ist Meister darin, zeit- und platzsparend zu arbeiten. Auch hier erleichtern der leicht zu bedienende Fussschalter und der TouchScreen die Arbeitsabläufe. Darüber hinaus bietet Sinius integrierbare Funktionen für Implantologie und Endodontie. Viele unserer Kunden entscheiden sich für Sinius, weil sie zwischen drei Konzepten passend zu ihrer persönlichen Arbeitsweise wählen können: dem Verschiebebahn-, Schwingbügel- und Schwebetischkonzept. Diese Möglichkeit ist einzigartig auf dem Markt.

Intego ist ein echter Allrounder und deswegen die perfekte Basiseinheit. Ebenso hochwertig verarbeitet unterstützt sie jeden Behandler in seiner individuellen Arbeitsweise. Das Besondere: Intego ist mit der Turn-Option erhältlich. In 15 Sekunden wird aus einer Rechtshänder- eine Linkshändereinheit.

Alle unsere Einheiten haben einen hohen Wiedererkennungswert. Sie sind mit grösster Sorgfalt durchdacht, geplant und gebaut, Dentsply Sirona Qualität eben.

Besondere Aufmerksamkeit schenkt Dentsply Sirona der Ergonomie beim Behandeln. Welcher Ansatz verbirgt sich hinter Ihrem Ergonomie-Programm?

Ergonomie steht bei uns für Gesundheit und Erfolg. Die Rechnung ist ganz leicht: Wer ergonomisch arbeitet, steigert seine Produktivität und die Qualität seiner Arbeit. Das Ergebnis: Zahnarzt und Patient sind gleichermassen gesund und zufrieden.

Um die perfekte Ergonomie zu erzielen, bedarf es aus Sicht des Behandlers mehrerer Komponenten. Das Arbeitsfeld muss genau da sein, wo der Zahnarzt es braucht. Die Instrumente im Arztelement und das Tray müssen sich genau im richtigen Greifabstand befinden. Eine motorisch gesteuerte Kopfstütze, die richtige Sitzhöhe und die mobile Bedienoberfläche vollenden die ergonomische Haltung des Behandlers. All das macht unsere Behandlungseinheiten aus. Patienten profitieren von bedürfnisgerechter Lagerung, Lordosefunktion, auf Wunsch auch mit einer Massagefunktion, Langsamfahrt sowie Klima- und Lounge-Polstern. Sie sehen: In Sachen Ergonomie und Komfort ist bei Dentsply Sirona das Beste gut genug.

Auch die beste Praxisausstattung nützt wenig, wenn Ressourcen nicht voll ausgeschöpft werden. Welchen Stellenwert nimmt der Bereich Fortbildung bei Dentsply Sirona ein?

Unsere Einheiten haben viele hilfreiche Features, die den Praxisalltag immens erleichtern können, nur diese muss man auch nutzen – und zwar richtig. Auch wenn viele Funktionen selbsterklärend sind, empfehlen wir, sich in der Bedienung der Einheit schulen zu lassen. Das gibt Sicherheit und erhöht, nebenbei bemerkt, auch den Spass, an der Einheit zu arbeiten. Um unsere Zahnärzte dahingehend zu begleiten, bieten wir selbstverständlich entsprechende Fortbildungen an, zum Beispiel mit unserem Ergonomie-Experten Dr. Thomas Senghaas. Niemand erklärt Ihnen Ergonomie an der Behandlungseinheit so gut wie er, denn: Er zeigt den Zahnärzten zum einen, wie sie sich bei welcher Behandlung am besten positionieren, und zum anderen, wie sich die vielen Funktionen optimal und ohne grossen Aufwand nutzen lassen.

Ich persönlich schätze an solchen Fortbildungen, dass wir alle davon profitieren – unsere Kunden und wir als Hersteller. Wir profitieren davon, mit unseren Kunden ins Gespräch zu kommen, zu hören, was sie bewegt und was sie sich wünschen. Denn genau das führt uns zu neuen Ideen.

Vor Kurzem hat in Baden-Dättwil die Dentsply Sirona Switzerland Dental Academy eröffnet. Was beinhaltet das Kursprogramm hinsichtlich Behandlungseinheiten, an wen richten sich die Kurse, und wovon profitieren die Teilnehmer?

Ja, wir sind sehr stolz auf unseren Showroom, der sich mittlerweile zum dentalen Kompetenzzentrum etabliert hat. Er spiegelt unser Verständnis von Qualität und Workflow wider, nämlich in Form einer komplett vernetzten Praxis. In Produktpräsentationen und Hands-On Kursen können Zahnärzte aus erster Hand, also von Anwendern aus der Praxis, erfahren, wie sie die Einheit optimal in ihren Praxen nutzen. Zudem können Partnerfirmen den Showroom auch für Kurse nutzen, wovon unsere Kunden zusätzlich profitieren. Vor Ort unterstützen wir unsere Partner des Schweizer Dentalhandels durch ein mehrsprachiges Dentsply Sirona-Team und bieten Informationen und Beratung für die Händler auf Deutsch, Französisch und Italienisch an.

Derzeit bietet Dentsply Sirona verschiedene Vorteilspakete und Aktionsvorteile für Behandlungseinheiten an. Was verbirgt sich dahinter?

Klar, in puncto Funktion sind unsere Behandlungseinheiten langlebig, und das Design ist zeitlos. Doch mit Blick auf die Digitalisierung und die grossartigen Fortschritte in der Zahnheilkunde stellt sich die Frage: Lohnt sich noch eine Reparatur beziehungsweise Aufbereitung mit all den nötigen Konformitätserklärungen, oder ist es wirtschaftlicher, über eine neue Behandlungseinheit nachzudenken? Hier stehen wir unseren Kunden zur Seite und entwickeln im Gespräch gemeinsame Lösungen. Dabei unterstützen uns entsprechend die Vorteilspakete, Aktionen und die «Dentsply Sirona Swiss Edition», welche unseren Schweizer Kunden einen zusätzlichen Mehrwert durch Garantieverlängerungen bietet.

Herr Deola, vielen Dank für das Gespräch.

Quell: Dentsply Sirona

Foto: Dentsply Sirona
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige