Anzeige
Branchenmeldungen 08.08.2017

„Grabscher“ in Weiß – Zahnarzt zu Bewährungsstrafe verurteilt

„Grabscher“ in Weiß – Zahnarzt zu Bewährungsstrafe verurteilt

Missbrauch in der Praxis: Zahnarzt vergeht sich während der Narkose an Patientin.

Wie die BZ dieser Tage berichtete, wurde ein Zahnarzt, der einer Patientin während der Narkose eindeutig zu nah kam, zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Im Zuge des Täter-Opfer-Ausgleiches muss der Verurteilte zudem eine Summe in Höhe von 8.000 Euro an die traumatisierte Patientin zahlen.

Die Studentin berichtete unter Tränen von dem Übergriff in der Zahnarztpraxis. Als sie aus der Narkose erwachte, hätte sie das Gefühl gehabt, unsittlich berührt worden zu sein. Wie die DNA-Analyse zutage förderte, befand sich am Slip der Klägerin eindeutig die DNA des Zahnarztes. Dieser gestand vor Gericht seine Tat, nach der er sich laut eigener Aussage in Therapie begeben habe.

Angezeigt wurde er vom Freund des Opfers.

 

Foto: Photographee.eu – stock.adobe.com
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige