Anzeige
Branchenmeldungen 11.06.2013

Nobel Biocare: nächste Phase der organisatorischen Neuausrichtung

Nobel Biocare: nächste Phase der organisatorischen Neuausrichtung

Nobel Biocare hat die Weiterführung des Programms zur Neuausrichtung seiner Organisation bekannt gegeben, von dem primär die Gruppenfunktionen in Göteborg betroffen sind. Der Konzern hat ein entsprechendes, verantwortungsvoll geführtes Verhandlungsverfahren mit den zuständigen Gewerkschaften vor Ort aufgenommen. Diese Neuausrichtung hat keinen Einfluss auf die Vertriebsorganisation für Skandinavien, die ebenfalls in Göteborg beheimatet ist. Ebenfalls nicht davon betroffen sind die Produktionsstandorte in Karlskoga und Stockholm.

2012 hat Nobel Biocare ein kontinuierliches Programm zur Effizienzverbesserung eingeleitet. Ein Teil der auf diese Weise erzielten Einsparungen wird in die Innovation, in partnerschaftliche Aktivitäten für Kunden sowie in Aus- und Weiterbildungsprogramme investiert, um dadurch den Marktanteil des Konzerns auszubauen. Welt­weit wurden bereits über 250 Arbeitsplätze erfolgreich neu ausgerichtet und seit Mitte 2012 wurden über 70 Stellen abgebaut. Jetzt geht das Unternehmen in die nächste Phase seiner Neuausrichtung über.

In den kommenden 18 Monaten werden rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Göteborg von den Mass­nahmen dieser Phase betroffen sein, zu denen auch interne Versetzungen und Angebote frühzeitiger Pensionierungen gehören werden. Das Ziel besteht darin, die Komplexität der Organisation zu vereinfachen, die Abläufe zu straffen und die Kommunikation innerhalb des Konzerns zu verbessern. Die geplanten Massnahmen werden in diesem Zeitraum zu einem weiteren Personalabbau führen. Die einmaligen zusätzlichen Kosten für Abgänge, Abfindungen, interne Versetzungen und die Mitarbeiterbindung belaufen sich auf schätzungsweise EUR 6,2 Mio. und werden im zweiten Quartal 2013 verbucht.

Diese Massnahmen haben keinen Einfluss auf den kurzfristigen Umsatzausblick von Nobel Biocare. Der Konzern strebt weiterhin einen leichten Ausbau seines Marktanteils an und will 2013 ein bescheidenes Umsatzwachstum erzielen. Auf dieser Grundlage und unter Ausschluss möglicher unvorhersehbarer Ereignisse erwartet Nobel Biocare unter Ausklammerung der oben erwähnten einmaligen zusätzlichen Kosten eine Verbesserung des Betriebsgewinns (EBIT) um 50 bis 100 Basispunkte bei konstanten Währungskursen (kWk).

Unter der Annahme, dass das Marktumfeld nach 2013 wieder ein tiefes mittleres einstelliges Prozentniveau erreichen wird, rechnet Nobel Biocare in den kommenden 3 bis 5 Jahren mit einem Umsatzwachstum, das zumindest der Marktentwicklung entspricht, sowie einer kontinuierlichen Steigerung des Betriebsgewinns (EBIT) um 50 bis 100 Basispunkte (bei kWk) pro Jahr.

Quelle: Nobel Biocare

Foto: © Tanja Bagusat - Fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige