Anzeige
Branchenmeldungen 14.12.2020

Dentaurum spendet für Hilfsorganisationen in der Region

Dentaurum spendet für Hilfsorganisationen in der Region

Die Corona-Pandemie hat die Welt verändert und die wirtschaftliche Existenz vieler Familien und Unternehmen in Gefahr gebracht. Doch gerade in schwierigen Zeiten sieht sich das Ispringer Dentalunternehmen Dentaurum sozial verpflichtet, Hilfsorganisationen in der Region wie auch weltweit zu unterstützen, damit dringend benötigte Hilfe geleistet werden kann.

Auch in diesem Jahr erhalten u. a. das Pforzheimer Hilfsprojekt „Menschen in Not“, sowie „Lilith e. V.“, die Beratungsstelle für Mädchen und Jungen zum Schutz vor sexueller Gewalt, eine großzügige Spende der Dentaurum-Gesellschafter Mark S. Pace, Petra Pace und Axel Winkelstroeter.

„Menschen in Not“ hilft unschuldig in Not geratenen Menschen aus Pforzheim und der Region, die meist ohnehin schon am Rande des Existenzminimums leben und die es jetzt durch die Pandemie noch schlimmer getroffen hat. Jeder gespendete Betrag wird durch den Hilfsverein direkt an die Betroffenen weitergeleitet und somit eine schnelle, unbürokratische Hilfe ermöglicht.

Ebenso hat die Beratungsstelle „Lilith e. V.“ in diesem von Corona geprägten Jahr mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen. Kinder und Jugendliche, die sexuelle Übergriffe erleben, haben es in diesen Zeiten der Distanz noch schwerer, aufmerksame Bezugspersonen zu finden, die die Not der Mädchen und Jungen wahrnehmen. Mit therapeutischer Unterstützung hilft die Beratungsstelle traumatisierten Kindern und Jugendlichen, auf die die Alltagseinschränkungen durch die Pandemie besonders belastend wirken.

Die Inhaberfamilien von Dentaurum bedanken sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hilfsorganisationen für die wertvolle, bemerkenswerte Arbeit und wünschen ihnen viel Kraft, Erfolg und zahlreiche Spendengelder, damit weiterhin Not gelindert und geholfen werden kann.

Weitere Informationen zu „Menschen in Not e. V.“ unter www.pz-news.de/menschen-in-not.html, sowie zu „Lilith e. V.“ unter www.lilith-beratungsstelle.de/.

Quelle: DENTAURUM GmbH & Co. KG

Foto Teaserbild: DENTAURUM

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige