Anzeige
Branchenmeldungen 09.11.2016

Zahnarztpfusch: Operationen kosten Köchin ihren Geschmackssinn

Zahnarztpfusch: Operationen kosten Köchin ihren Geschmackssinn

Als Kim Atkinson im Jahr 2012 eine Autotür ins Gesicht bekam und ihr ein Zahn ausfiel, konnte sie nicht ahnen, dass eine vier Jahre lange Odyssee vor ihr liegt, an dessen Ende die Köchin nicht nur einen Großteil ihrer Zähne, sondern auch ihre gesamten Ersparnisse sowie ihren Geruchs- und Geschmackssinn verlieren würde.

Kim Atkinson aus dem englischen Newcastle hat einen wahren Albtraum hinter sich, aus dem sie immer noch nicht aufgewacht zu sein scheint. Als ihr 2012 durch einen Unfall ein Zahn herausbricht, sucht sie einen ortsansässigen Zahnarzt auf. Er soll ihr ein Implantat einsetzen. Doch er überredet die heute 41-Jährige zu noch mehr Behandlungen, verpasst ihr noch weitere Zahnimplantate und Kronen. Außerdem versuchte er, ihre Zähne anzugleichen, um ihren Biss zu korrigieren. Doch inmitten der ganzen Operationen wurde der besagte Zahnarzt angeklagt, weil er mehrere seiner Patienten heimlich auf der Praxistoilette gefilmt hatte. Die Köchin stand nun mit einem halbfertigen Gebiss und ohne Zahnarzt da. Was folgte, war ein Spießrutenlauf zu zwölf Ärzten, die ihr alle mitteilten, dass die Behandlungen, die sie erhalten hatte, unnötig und irreparabel seien. So hatte der verurteilte Zahnarzt versucht, ihr Implantate einzusetzen, wo es nicht genügend Knochen zum Befestigen gab. Letztendlich erklärte sich doch ein Arzt bereit, sich ihres Falles anzunehmen. In insgesamt zwölf weiteren Operationen entfernte er alle Implantate und bearbeiteten Zähne und setzte vorläufige Provisorien ein. Erst müssen sich die Knochen in ihrem Mund wieder verstärken, bevor sie dauerhafte Implantate tragen kann. Dieser OP-Marathon kostete die Engländerin nicht nur ihre gesamten Ersparnisse von umgerechnet 46.000 Euro, sondern raubte ihr außerdem den Geschmacks- und Geruchssinn. Die gelernte Köchin musste deswegen nun auch noch ihren Job aufgeben. Zusätzlich weigert sich Kims Versicherung aufgrund der bestehenden Voyeurismus-Vorwürfe gegen ihren alten Zahnarzt, die Kosten für die von ihm durchgeführten Behandlungen zu erstatten.  

Quelle: dailymail.co.uk

Foto: © alphaspirit – fotolia.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige