Anzeige
Businessnews 25.04.2014

curasan AG erhält EU-Vertriebszulassung für CERACELL® Paste

curasan AG erhält EU-Vertriebszulassung für CERACELL® Paste

Die im General Standard notierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) hat die europäische Zulassung für CERACELL® Paste erhalten. Dabei handelt es sich um ein synthetisches, vollständig resorbierbares und bioaktives Knochenregenerationsmaterial mit einem Zusatz aus Natrium-Magnesiumsilikat.

Der Vorteil der neuen Paste liegt darin, dass sie - ebenso wie die bereits im Vertrieb befindliche CERASORB® Paste - direkt aus der Fertigspritze in den Knochendefekt appliziert werden kann und kein größerer operativer Zugang für die Anwendung erforderlich ist.

Dank der dem menschlichen Knochen nachempfundenen schwammartigen Struktur und einer optimierten Rezeptur docken an CERACELL® vermehrt knochenbildende Zellen an, was zu einer beschleunigten und qualitativ verbesserten Knochenregeneration führt.

Quelle: curasan AG

Foto: © wlad074 - Fotolia.com
Mehr
Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige