Anzeige
Praxis

Forscher finden Weg zur Bekämpfung von Bakterien in Biofilmen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Gegen sich in sogenannten Biofilmen zusammenschließende Bakterien haben US-Forscher nun eine Waffe gefunden: Spezielle Aminosäuren können die Bakteriengemeinschaften auflösen und so erfolgreich bekämpfen. Ein Biofilm ist eine feuchte Schutzschicht aus Schleim, in der sich Bakterien zusammenschließen. Bilden können sich Biofilme beispielsweise auf infizierten Wunden, der Zahnbelag ist ein Biofilm und auch in Abwasserohren trifft man Biofilme an. Innerhalb des Schleims kommunizieren die weiterlesen

Formel zur Zahnherstellung bald gefunden?

Branchenmeldungen 21.02.2011
Ein Team von Forschern des Institutes für Biotechnologie der Universität Helsinki entwickelte ein Computermodell, das eine Variation der Populationsebene in hochkomplexe Strukturen wie Zähne und Organe reproduziert. Die Forschung geht einen Schritt voran zur Züchtung korrekt geformter Zähne und anderer Organe. Professor Jukka Jernvall und sein Team untersuchen die Evolutionsentwicklung der Zähne von Säugetieren seit 15 Jahren. Nun haben sie so viele Daten, dass die Hauptaspekte der Formel zur weiterlesen

Zahnlücken erhöhen Risiko für Herzinfarkt

Branchenmeldungen 21.02.2011
Mit Zahnlücken kaut es sich nicht nur schlechter. Eine Studie aus Schweden fand jetzt heraus, dass Menschen, die nur noch wenige Zähne haben, eher an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden als gleichaltrige Menschen mit vollem Gebiss. Schuld daran sind Infektionen im Mundraum. Wie die Zeitschrift „Die Welt“ in ihrer Online-Ausgabe berichtete, haben Menschen die unter Zahnverlust leiden, einer schwedischen Studie zufolge ein erhöhtes Risiko, an einem Herzinfarkt zu erkranken. weiterlesen

EMS will es wissen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Seit dem 1. Mai 2010 können auf Prophylaxe spezialisierte Zahnarztpraxen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an einer honorierten EMS-Umfrage teilnehmen. Als Belohnung winkt ein Original Swiss Instrument PS im Wert von 118 €. Um das Instrument PS kostenlos zu erhalten, muss die Praxis zu allererst ins Internet und unter www.die-1PS-Frage.com ein paar Fragen zum Thema Prophylaxe in der Zahnarztpraxis beantworten. Mit Leichtigkeit und nur wenigen Klicks kommt man zum Ende des weiterlesen

Handbuch „Implantologie“ wird ab 2011 zum Jahrbuch „Implantologie“

Branchenmeldungen 21.02.2011
Mit dem aktuellen "Handbuch Implantologie" legt die Oemus Media AG in der 16. Auflage ein übersichtliches und komplett überarbeitetes Kompendium zum Thema Implantologie in Zahnarztpraxis und Dentallabor vor. Das Handbuch bietet ein einzigartiges und systematisches jährliches Update zum Thema Implantologie. Mit seinen Fachbeiträgen, aber vor allem durch seine Marktübersichten zum Implantologiemarkt, zu Implantatsystemen, Oberflächen, Knochen- und Geweberegenerationsmaterialien sowie weiterlesen

Kostenplan für Kieferregulierung genau prüfen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Ein Heil- und Kostenplan für eine Kieferregulierung kann private Zusatzleistungen enthalten. Diese übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht. Eltern sollten daher den Plan für ihr Kind vor Therapiebeginn genau prüfen. Dazu rät die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) in Hannover. Einige Zusatzleistungen, die häufig angeboten werden, hätten lediglich ästhetische Vorteile oder verkürzten die Behandlungsdauer. Sinnvoll sei es auch, vor der Behandlung die Meinung eines zweiten oder weiterlesen

Alternative für Spritzen beim Zahnarzt entdeckt

Branchenmeldungen 21.02.2011
Ein Betäubungsmittel zum Einatmen könnte in Zukunft die Nadelstiche bei vielen Zahnarztbehandlungen ersetzen. Indem ein gängiges Mittel durch die Nase verabreicht wird, wandert es in die wichtigen Nerven und betäubt so den Mund, die Zähne und den Kiefer. Über diese neue Erkenntnis berichten nun US-Forscher im Fachmagazin "Molecular Pharmaceutics". Sie fanden heraus, dass man das Betäubungsmittel als Nasentropfen oder -spray verabreichen kann und so in vielen Fällen dieselbe Wirkung erzielen kann weiterlesen

Freie Zahnärzteschaft definiert Leitbild für Berufsstand

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Freie Zahnärzteschaft (FZ) fordert alle Zahnärzte auf, sich ein positives Leitbild zu geben und hat dazu eine Vorlage verabschiedet. Die FZ bezieht damit klare Stellung zu einer ethischen Selbstverpflichtung der Zahnärzte in Zeiten des gesellschaftlichen Wandels. Zwischen den Polen der Rolle des Helfers und des wirtschaftlich handelnden Unternehmers braucht der Zahnarzt eine Orientierung, die er auch in der Öffentlichkeit klar vertreten kann. Moralische Werte wie Kollegialität, ärztliche weiterlesen

Schon Babys lieben Zähneputzen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Spielerischer Umgang mit der Zahnbürste macht Zahnpflege zum Ritual. Für lebenslange Freude an gesunden Zähnen fällt der Startschuss in Sachen Mundhygiene mit dem ersten Milchzahn. Und zwar für die Eltern, denn sie sollten bereits mit dem Erscheinen des ersten Zähnchens ihres Säuglings zweimal täglich putzen. Schon Babys lassen sich durch spielerischen Einsatz der Zahnbürste für Mundhygiene begeistern. Dazu rät auch Zahnarzt Konrad Bühler, Vorsitzender der Bezirkszahnärztekammer Stuttgart. weiterlesen

Mundgeruch kann vererbt werden

Branchenmeldungen 21.02.2011
Mundgeruch hängt offenbar mit der angeborenen Bakterienbesiedlung des Mundraumes zusammen. Sind bestimmte Bakterien vorhanden, entstehen die unangenehmen Gerüche, haben jetzt japanische Forscher herausgefunden. Durch mangelnde Mundhygiene können sich die Bakterien im Mund stark vermehren und es kommt häufig zu einer Geruchsbelästigung. Spezielle antibakterielle Mittel und eine regelmäßige Mundhygiene tragen dazu bei, das Problem in den Griff zu bekommen - jedoch in manchen Fällen nur weiterlesen

Was Hans nicht weiß, kann Hänschen nicht lernen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Studie belegt Wissensdefizite der Eltern hinsichtlich Kariesprophylaxe - Karies im Milchgebiss unzureichend behandelt Wenn Eltern nicht wissen, wie sie die Zähne ihrer Kinder vor Karies schützen, lässt das erste Loch im Milchzahn nicht lange auf sich warten. Diese Erkenntnis liefert eine Studie mit 165 Eltern und deren sechs- bis siebenjährigen Kindern im Landkreis Leer. Die Zahnärztin Dr. Julia Winter und der Diplompsychologe Dr. Thomas Schneller von der Medizinischen Hochschule Hannover weiterlesen

Erweiterter Zahnersatz-Anspruch für Kassenpatienten

Branchenmeldungen 21.02.2011
Kassenpatienten können künftig für Zahnkronen oder Brücken ihre Krankenkasse häufiger als bisher in Anspruch nehmen. Dazu beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) von Ärzten und Krankenkassen am Donnerstag in Berlin eine Änderung der bisherigen Regelung. Nach dieser kann festsitzender Zahnersatz im Moment nur dann als Kassenleistung in Anspruch genommen werden, «wenn im Gegenkiefer entweder noch eigene Zähne oder aber ebenfalls festsitzender Zahnersatz vorhanden» sind, heißt es in der weiterlesen

Stabile Geschäftslage

Branchenmeldungen 21.02.2011
VDZI-Konjunkturbarometer: Anstieg bei Umsatz und Beschäftigung Die aktuelle Konjunkturumfrage des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) für das I. Quartal des Jahres zeigt, dass auch weiterhin der saisonzyklische Verlauf der Umsatz- und Beschäftigtenentwicklung im Zahntechniker-Handwerk dominiert. Im Vergleich zum Vorquartal, also dem IV. Quartal 2009, ist im I. Quartal 2010 ein saisontypischer Umsatzrückgang von 9,1 Prozent zu verzeichnen. Gegenüber dem Vergleichsquartal des weiterlesen

Lange Wartezeiten - Schlechtes Image

Branchenmeldungen 21.02.2011
Der häufigste Grund für Patientenunzufriedenheit und Abwanderungen zu anderen Praxen sind lange Wartezeiten. Nach Angaben des Instituts für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS) beträgt die durchschnittliche Wartezeit in hausärztlichen Praxen rund eine Stunde. Derart lange Wartezeiten greifen nicht nur die Nerven der Patienten an, sondern auch das Image der Arztpraxen. Durch gute Praxisorganisation können lange Wartezeiten vermieden werden. Wenn zwischen weiterlesen

KZVB kritisiert Konzept zur Qualitätssicherung

Branchenmeldungen 21.02.2011
Auf massive Kritik der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) stoßen die Pläne des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) zur Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. „Die Datensammelwut muss Grenzen haben“, fordert KZVB-Chef Dr. Janusz Rat. Die vom GBA erarbeitete „Richtlinie über die einrichtungs- und sektorenübergreifenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung“ soll die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Qualität medizinischer Leistungen künftig besser miteinander verglichen werden weiterlesen

ePaper

Anzeige