Anzeige
Branchenmeldungen 12.03.2018

Gemeinschaftstagung von SSP und Swiss Dental Hygienists

Gemeinschaftstagung von SSP und Swiss Dental Hygienists

Am 9. März 2018 fand auf Einladung der Schweizerischen Gesellschaft für Parodontologie (SSP) im Hotel Arte in Olten eine gemeinsame Fachtagung mit Swiss Dental Hygienists statt.

Parodontitis scheint allgegenwärtig: Etwa drei von vier Menschen leiden zumindest zeitweilig an dieser schwerwiegenden Erkrankung des Zahnhalteapparates. Bei Erwachsenen wird geschätzt, dass 70 Prozent des Zahnverlusts auf Parodontitis zurückgeht. Mit höherem Alter steigen sowohl Prävalenz als auch der Schweregrad der Erkrankung, was Experten teilweise auch einer oft jahrelang falschen Mundhygiene zuschreiben. Aber auch falsche Parodontitis-Diagnosen und zu spät eingeleitete Behandlung tragen zur unbefriedigenden Situation bei.

Das Behandlungsteam Zahnarzt und Dentalhygienikerin, aber auch der Patient selbst sind angehalten, ihr Bestes zu geben, damit eine Behandlung zum Erfolg führen kann.

Gemeinschaftstagung

Unter dem Motto «Parodontologie ist Teamwork» präsentierten die Referenten der Gemeinschaftstagung den mehr als 450 Teilnehmern klinikrelevante Themen. Als erster Redner sprach Prof. Dr. Anton Sculean über «Neue Klassifikation der Parodontalerkrankungen – was ändert sich für die Praxis?». Ihm folgte der Präsident der SSP, Dr. Patrick Gugerli, der «Ein Konzept für die Parodontalbehandlung in der Praxis» vorstellte.

Nach der ersten Kaffeepause erläuterten Prof. Dr. Christof Dörfer die «Sicherheit und Effektivität von elektrischen Zahnbürsten – Biofilm und Zahnpflege bei Rezessionen» und Deborah Hofer, RDH, BS, EdM, DAS, die «Interdental (Selbst-) Reinigung: Qual & Wahl». 

Nachmittagssektion

Die Nachmittagssektion startete mit Informationen zu Pulverstrahlgeräten und Photodynamischer Therapie (Dr. Raphaël Moëne) sowie zu antibakteriellen Mundhygieneprodukten: Was, Wann, Wie? (Prof. Dr. Nicole B. Arweiler). Im Anschluss daran informierte Conny Schwiete, dipl. Dentalhygienikerin HF und Zentralpräsidentin von Swiss Dental Hygienists, über «Hypersensibilität – Was hilft?»

Mit Vorträgen von Prof. Dr. Patrick Schmidlin («Update Fluoridierung / Wurzelkaries») und PD Dr. Alexander Welk («Wie sieht die dentale Zukunft aus?») endete die Gemeinschaftstagung.

Die Veranstaltung war schon kurz nach ihrer Ankündigung ausgebucht. Das zeigt, dass das Konzept von Gemeinschaftstagungen äusserst erfolgreich ist und seine Fortsetzung festgeschrieben werden sollte.

Foto: OEMUS MEDIA AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige