Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Judith Müller (ehem. Kressebuch)

GOZ-Beraterin für Büdingen Dent
ein Dienstleistungsbereich der „Ärztlichen Verrechnungsstelle Büdingen GmbH“
Gymnasiumstraße 18–20
63654 Büdingen
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Judith Müller (ehem. Kressebuch) ist eine erfahrene Abrechnungsexpertin mit vielen Jahren Berufserfahrung. Ihre umfangreichen Kenntnisse in der GKV- und Privatabrechnung sowie rund um das Thema Praxismanagement erlangte sie während ihrer Tätigkeit als Zahnmedizinische Fachangestellte. Aufgrund ihrer vielfältigen Erfahrung mit unterschiedlichen Praxisstrukturen und verschiedenen Praxisschwerpunkten im Korrespondenzbereich festigte sie ihr Wissen. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt sie Kunden in Abrechnungsangelegenheiten und bei aktuellen Praxisthemen. Als Mitarbeiterin von büdingen|dent, ein Dienstleistungsbereich der Ärztlichen VerrechnungsStelle Büdingen GmbH, kümmert sie sich um alle Fragen rund um die GOZ und hält zu diesem Thema Seminare. Sie steht immer mit einem Bein in der Praxis, was ihr ermöglicht, stets praxisnah und kompetent zu agieren. Ihre Herausforderung sind die Bedürfnisse der Zahnärzteschaft.

Artikel auf ZWP online

Abrechnung 21.11.2017

Heil- und Kostenpläne korrekt berechnen

Jeden Tag werden in der Praxis Heil- und Kostenpläne erstellt. Doch worauf ist zu achten? Nach der Auswertung von Befunden, Untersuchungsergebnissen und gegebenenfalls der Beurteilung von Röntgenaufnahmen sowie Modellen entscheidet der Behandler, ob ein Heil- und Kostenplan (HKP) nötig ist. weiterlesen
Abrechnung 25.07.2017

Die Zweit- oder Reiseprothese

Was bei Brillenträgern längst gang und gäbe ist, nämlich ein zweites Exemplar zu besitzen, wird nun auch in der Zahnarztpraxis zunehmend gefordert: Eine Ersatz- oder Zweitprothese wird immer beliebter. Oft gehen Prothesen nämlich zum ungünstigsten Zeitpunkt kaputt oder verloren. weiterlesen
Abrechnung 21.07.2017

Abrechnung: Bohrschablone zur Implantation

Die Orientierungsschablonen, auch Bohrschablonen genannt, werden intraoperativ während der Implantatinsertion eingesetzt. Mithilfe von Kunststoffschablonen können so die genauen Implantationsorte markiert und die Implantatbohrung übertragen werden. weiterlesen

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

ePaper

Anzeige