Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Dr. Holger Rapsch

Graf-von-Stauffenberg-Str. 9
33615 Bielefeld
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

  • Studium der Zahnheilkunde an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster von 1992 bis 1998
  • 1998 Staatsexamen und Approbation
  • 1998–2000 Assistenzarzt in der Praxis Schöttelndreier
  • 1999 Promotion
  • 2001 Niederlassung
  • 1. zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt: Endodontie
  • legte in 2005 die Prüfung vor
  • Dr. Oliver Pontius, M. S. D, Diplomate of the American Board of Endodontics, Bad Homburg, und Prof. Claus Löst, Tübingen, ab.
  • 2. zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt: Parodontologie
  • legte in 2006 die Prüfung vor Prof. Dr. Hoffmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie, Dresden, ab.
  • Weiterer Behandlungsschwerpunkt: ästhetische Zahnheilkunde
  • Dr. Rapsch besuchte zahlreiche Fortbildungen im In- und Ausland.
  • Moderierte von 2001 bis 2007 den 1. Bielefelder Qualitätszirkel für Zahnärzte
  • Dr. Rapsch leitet zusammen mit Herrn Schöttelndreier die Gemeinschaftspraxis.
  • Als Qualitätsmanagementbeauftragter der Praxis verantwortliche für die Leitung und Aktualisierung des Qualitätsmanagementsystems. 
  • Engagiert sich als Referent auf zahlreichen Veranstaltungen für die Verbreitung, Etablierung und Verbesserung der Idee des Qualitätsmanagements.
  • Mitglied des Zahnärztlichen Expertengremiums Qualitätsmanagement (ZEQ) der BZK Karlsruhe.
  • Initiator und Moderator der Arbeitsgemeinschaft für Qualitätsmanagement in der Zahnmedizin/Westfalen (AGQZ).

 

Mitglied in:

  • Deutsche Gesellschaft für Endodontie
  • Verein deutscher zertifizierter Endodontologen
  • Arbeitsgemeinschaft für Endodontologie und Dentale Traumatologie (AGET), Hamburg, der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung e. V. (DGZ)
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde

Artikel auf ZWP online

Branchenmeldungen 07.05.2018

Frühjahrsakademie 2018 der DGET in Berlin

Im jährlichen Turnus finden sich die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) zu einer praktisch orientierten Veranstaltung ein, welche nach dem Motto „von Mitgliedern für Mitglieder“ organisiert ist: der Frühjahrsakademie. In diesem Jahr fand sie am 9. und 10. März in der ZMK der Berliner Charité statt. weiterlesen

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

Branchenmeldungen 09.04.2014

Studiengruppen der DGET – ein Erfolgskonzept

Die Studiengruppen der DGET stehen allen Mitgliedern offen. Interessierten Kolleginnen und Kollegen soll so die Möglichkeit zur regionalen Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch sowie der Fortbildung geboten werden. Am 29. März war die Studiengruppe Berlin zu Gast im Phantomsaal der Zahnklinik der Charité. weiterlesen
News
Mehr News

ePaper

Anzeige