Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Univ.-Prof. Dr. Hendrik Meyer-Lückel, MPH

Klinik für Zahnerhaltung, Parodontologie und Präventive Zahnheilkunde
Universitätsklinikum Aachen
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen
Pauwelsstrasse 30
52074 Aachen
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Prof. Dr. Hendrik Meyer-Lückel ist seit 1. März 2012 Universitätsprofessor für das Fach Zahnerhaltung der Medizinischen Fakultät der RWTH. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kariesprävention, mikro-invasive Kariesbehandlung, postendodontische Versorgung und restaurative Zahnheilkunde sowie Dental Public Health.

Meyer-Lückel studierte von 1992 bis 1997 Zahnmedizin in Gießen und war in den darauf folgenden Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der dortigen Abteilung für Parodontologie (1998) sowie in zwei Zahnarztpraxen beschäftigt. Während seiner Assistenz- und Promotionszeit an der Universität Freiburg engagierte er sich zudem in der zahnärztlichen Entwicklungshilfe.

Von 2000 bis 2008 war Meyer-Lückel an der Berliner Charité tätig, seit 2001 als Oberarzt. Im Jahre 2008 wurde er dort habilitiert und absolvierte bis 2009 einen Masterstudiengang Public Health. Von 2008 bis 2012 war er in der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie des Universitätsklinikums Schleswig Holstein als Oberarzt beschäftigt.

Hendrik Meyer-Lückel ist Autor und Koautor von ca. 65 wissenschaftlichen Originalarbeiten sowie Herausgeber eines in Kürze in Deutsch und Englisch erscheinenden Lehrbuchs der Kariologie. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden mehrfach international und national ausgezeichnet sowie seine bisherige wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich der Kariologie mit dem Basil Bibby Young Investigator Award 2010 der IADR honoriert.

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

Branchenmeldungen 21.02.2011

Zahngesundheit: Gespart wird woanders

Umfrage zeigt Ernsthaftigkeit bei Zahnpflege Ein strahlendes Lächeln als optischer Blickfang ist von besonderer Bedeutung: Eine Umfrage mit mehr als 1.000 Teilnehmern hat ergeben, dass das Merkmal 'schöne Zähne' deutlich vor Faktoren wie Gesicht, Kleidung und Haut liegt. Dementsprechend ist auch das persönliche Engagement für die Zahnpflege sehr hoch. Etwa die Hälfte aller Befragten verwendet noch weitere Zahnpflegeprodukte außer Zahnpasta. 84 Prozent der Befragten ist die Gesundheit ihrer weiterlesen
News
Mehr News

ePaper

Anzeige