Anzeige
Praxis

Zahnverlust durch Passivrauchen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Verlust an Knochenmasse im Zahnhalteapparat nachweisbar Nicht nur aktive Raucher, sondern auch unfreiwillige Passivraucher haben ein erhöhtes Risiko für Zahnfleisch- und Kieferentzündungen. Gegenüber Menschen, die keinem Tabakrauch ausgesetzt sind, laufen sie damit eher Gefahr, Zähne zu verlieren. In Tierversuchen, die von Wissenschaftlern der Abteilung Pneumologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) durchgeführt wurden, konnte nachgewiesen werden, dass der Verlust an Knochenmasse weiterlesen

Mundgesundheit der Berliner Kinder weiter verbessert

Branchenmeldungen 21.02.2011
Mehr als die Hälfte der Berliner Kinder haben keine Karies. Das belegt der Bericht zur Mundgesundheit der Berliner Kinder im Schuljahr 2008/2009. Vor Jahren war das noch anders. Knapp 200.000 Kinder sind dafür durch die Zahnärztlichen Dienste untersucht worden. Der Anteil der Kinder, die ein kariesfreies Gebiss haben, hat sich seit 1994 von 25 % bis zum Schuljahr 2008/2009 auf 55 % mehr als verdoppelt (Schuljahr 2007/2008: 52 %). Der Anteil der Kinder mit einem behandlungsbedürftigen Gebiss weiterlesen

Zahnclip wirkt gegen Schnarchen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Weltneuheit verhindert Schnarchen und lästiges Zähneknirschen Es gibt zwar keine exakten Zahlen aber anhand der Schätzungen kann man davon ausgehen, dass man das Schnarch-Problem in fast jedem Haushalt kennt. Statistisch gesehen wird jeder Zweite im Laufe seines Lebens zum nächtlichen Ruhestörer. Jetzt gibt es Hilfe für die Betroffenen, für die (und ihre leidgeprüften Schlafpartner) der NMS-Clip entwickelt wurde. Der kleine und dabei wirkungsvolle NMS-Clip verhindert verlässlich das Schnarchen weiterlesen

Twilight-inspirierte Gebisse ein Hit bei Teenagern

Branchenmeldungen 21.02.2011
US-amerikanische Zahnärzte berichten, dass sie derzeit mit einer Welle von jungen Patienten zu tun haben, die kurzzeitig Reißzähne wie ein Vampir eingesetzt bekommen wollen. Twilight-Fans zahlen etwa 150 Euro für die "Vampir-Veneers" - eine ästhetische Erweiterung der Eckzähne, die diese länger und spitzer macht. Die untoten Vampirzähne sind - Dank der Twilight-Manie - eine der beliebtesten kosmetischen Behandlungsmethoden, die Zahnärzte in diesem Sommer vornehmen. Während der 15-minütigen weiterlesen

Zahnärzte im Osten sollen mehr verdienen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Honorarangleichung zwischen Ost und West Trotz des Milliardendefizits der gesetzlichen Krankenversicherung sollen die Honorare der ostdeutschen Zahnärzte Schritt für Schritt ans Westniveau angeglichen werden. Die 9000 Mediziner würden somit insgesamt rund 165 Millionen Euro im Jahr zusätzlich bekommen, berichtete das «Handelsblatt» (Montag). Im kommenden Jahr müssten die Zahnärzte insgesamt wie geplant 50 Millionen Euro zum Ausgleich des Kassen-Defizits von 11 Milliarden Euro beitragen. weiterlesen

Zahngesundheit: Gespart wird woanders

Branchenmeldungen 21.02.2011
Umfrage zeigt Ernsthaftigkeit bei Zahnpflege Ein strahlendes Lächeln als optischer Blickfang ist von besonderer Bedeutung: Eine Umfrage mit mehr als 1.000 Teilnehmern hat ergeben, dass das Merkmal 'schöne Zähne' deutlich vor Faktoren wie Gesicht, Kleidung und Haut liegt. Dementsprechend ist auch das persönliche Engagement für die Zahnpflege sehr hoch. Etwa die Hälfte aller Befragten verwendet noch weitere Zahnpflegeprodukte außer Zahnpasta. 84 Prozent der Befragten ist die Gesundheit ihrer weiterlesen

Prophylaxe mit Konzept etablieren

Branchenmeldungen 21.02.2011
Sowohl beim Behandler als auch beim zahnärztlichen Hilfspersonal erfordert es entsprechendes Fachwissen und Know-how, dem Patienten die Individualprophylaxe und das Konzept einer professionellen Mundhygiene näher zu bringen. Hier setzt der bereits zum dreizehnten Mal stattfindende Team-Kongress „DENTALHYGIENE START UP 2010“ an. Am 1. und 2. Oktober ist Berlin die Hauptstadt der Dentalhygiene und Prophylaxe. Maßstab für die Programmgestaltung des Team-Kongresses „DENTALHYGIENE START UP 2010“ ist weiterlesen

ZZB gewinnt Wahl zur Vertreterversammlung

Branchenmeldungen 21.02.2011
Der Verband Zukunft Zahnärzte Bayern e.V. (ZZB) stellt auch künftig die Mehrheit in der Vertreterversammlung (VV) der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns. Vom 13. bis 22. Juli waren die rund 9300 bayerischen Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte aufgerufen, per Briefwahl eine neue VV zu wählen. ZZB erhielt 52,4 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen, der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) 46,5 Prozent, die Liste „Stop“ 1,1 Prozent. Damit stellt ZZB künftig 13 der 24 Mitglieder weiterlesen

Zahnärzte als Zeugen häuslicher Gewalt

Branchenmeldungen 21.02.2011
Das hessische Familienministerium will Zahnärzte besser in den Kampf gegen häusliche Gewalt einbinden. Zu den Anleitungen zur ärztlichen Dokumentation bei Partnergewalt, bei Verdacht auf sexualisierte Gewalt und bei Kindesmissbrauch und -vernachlässigung kommt nun der hessische zahnärztliche Dokumentationsbogen zur Erfassung interpersoneller Gewalt, insbesondere Partnergewalt, hinzu. weiterlesen

Interdisziplinäre Periimplantitis-Sprechstunde IPS am ZZMK der Universität Zürich

Branchenmeldungen 21.02.2011
Am ZZMK Zürich konstituierte sich eine interdisziplinäre Periimplantitis-Sprechstunde IPS, um niedergelassenen Zahnärzten Hilfestellung zu bieten bei der Behandlung periimplantärer Entzündungen. Johannes Eschmann berichtet über die Abendveranstaltung „Periimplantitis und Implantatkomplikationen – Aktuelle Problematik und Therapieansätze“ am 3. Juni 2010, die gleichzeitig das offizielle „Kick off“ für die IPS war. embedImagecenter("Imagecenter172",172); Mit Periimplantitis wird sich die weiterlesen

Stammzellen aus dem Zahnmark

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Pulpa eines extrahierten Zahnes könnte zur Quelle für Stammzellen werden, wie eine Studie der japanischen Universitäten Gifu und Kyoto belegt. 2006 sammelte das Team erstmals iPSZellen aus der Pulpa extrahierter permanenter Zähne von Erwachsenen. Das Forscherteam testete sechs Zelllinien des Zahnmarks, von denen sich fünf als verwendungsfähig erwiesen. „Von allen sechs Zelllinien der Pulpa, die mit drei oder vier reprogrammierenden Faktoren getestet wurden, fanden sich tatsächlich iPS-Zellen in fünf Linien“, schreiben die Wissenschafter/-innen in der aktuellen Ausgabe des Journal of Dental Research. weiterlesen

Jede dritte Studie scheitert an fehlenden Patienten

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Forschungsidee ist gut, Fördermittel sind da, aber Patienten für nötige Untersuchungen fehlen: Jede dritte medizinische Studie, die neue Therapien ermöglichen könnte, scheitert in Deutschland an fehlenden Probanden, berichtet aktuell das Handelsblatt. Darauf haben Experten der Universität Münster hingewiesen. Nicht etwa die Bereitschaft von Patienten fehle, sondern der Informationsaustausch zwischen behandelnden Ärzten in Krankenhäusern und ihren forschenden Kollegen. Allein am weiterlesen

ePaper

Anzeige