Anzeige
Praxis

vdek und KZBV fordern gerechtere Wettbewerbsbedingungen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) haben sich auf Eckpunkte für eine Reform der zahnärztlichen Vergütungsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verständigt. Ziel der gemeinsamen Forderungen an den Gesetzgeber ist eine Fortentwicklung und Flexibilisierung der Vergütungsstrukturen, die regionale Besonderheiten berücksichtigen und gerechtere Wettbewerbsbedingungen für Vertragszahnärzte und Ersatzkassen herstellen. Für weiterlesen

"Gewaltiger Frust"

Branchenmeldungen 21.02.2011
KZVB kritisiert gesundheitspolitischen Stillstand - Leistungskürzungen unvermeidbar Auf massive Kritik der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) stößt der gesundheitspolitische Streit in der schwarz-gelben Koalition. "CSU und FDP blockieren sich gegenseitig. Die Zeche dafür werden die Patienten zahlen", warnt KZVB-Chef Dr. Janusz Rat. Nachdem das von Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler entwickelte Prämienmodell am Widerstand der CSU gescheitert ist, befürchtet die KZVB weiterlesen

Studierende der Zahnmedizin helfen in Myanmar

Branchenmeldungen 21.02.2011
Zahnbehandlung und Mundhygiene in einem Land ohne Zahnbürsten Die Flutkatastrophe 2008 hat Myanmar, das ehemalige Burma, den Fluss Irrawaddy und die gegen westliche Hilfe lange zögerliche Militärregierung weltweit bekannt gemacht. Zwei Studierende der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke sind schon damals aufgebrochen, um in dem armen Land zu helfen. Ende Juli 2010 machen sich wieder zwei Studierende auf in ein Land, in dem Zahnbürsten und eine adäquate zahnmedizinische Betreuung weiterlesen

Richtige Zahnpflege schützt das Herz

Branchenmeldungen 21.02.2011
Putzen Menschen weniger als zweimal am Tag ihre Zähne, gehen sie ein Risiko für Herzkrankheiten ein. Das zeigt nun eine schottische Studie. Hierbei untersuchten Wissenschaftler zum ersten Mal, ob die Häufigkeit des Zähneputzens einen Einfluss auf das Risiko von Herzerkrankungen hat. Die im "British Medical Journal" veröffentliche Studie basiert auf Teilnehmerdaten über Lebensgewohnheiten wie Rauchen, körperliche Aktivitäten und Gesundheitspflege im Mund. Dabei wurden die Probanden gefragt, wie weiterlesen

Camlog weiter auf Wachstumskurs

Branchenmeldungen 21.02.2011
Pressekonferenz anlässlich des 3. Internationalen CAMLOG Kongresses Wissenschaftlich fundierte, aktuelle Fortbildung zu bieten, neue Benchmarks in der Branche zu setzen und den Anwendernutzen ständig weiter zu erhöhen sind die Firmenziele von Camlog. Diese sollen auf dem 3. Internationalen CAMLOG Congress in der Stuttgarter Liederhalle, der von morgen bis Samstag, 12. Juni stattfindet, forciert werden. Im Rahmen einer Fachpressekonferenz wurde bereits heute ein Einblick in das Programm der weiterlesen

Studie offenbart: Zunahme sportbedingter Gesichtsverletzungen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Sportunfälle als Ursache von zum Teil schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen nehmen einen immer höheren Stellenwert in der tagtäglichen Arbeit des Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen ein. Eine neue, über einen Zeitraum von 6 Jahren angelegte Studie mit insgesamt 3596 Patienten gibt jetzt Aufschluss über die Details und differenziert hinsichtlich Sportart, Geschlecht, Alter, Frakturlokalisation, Begleitverletzungen und jahreszeitlicher Verteilung. Die Ergebnisse dieser Studie wurden erstmals weiterlesen

Satire, wo man sie nicht vermutet

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Zahnärztlichen Nachrichten Schwaben (ZNS), ein „Körperschaftsorgan“ des öffentlichen Rechts, reagiert mit Hintersinn auf den ganz normalen Wahnsinn in der Gesundheitspolitik. Eigentlich sind „Organe“ von Körperschaften des öffentlichen Rechts trockene Mitteilungsblätter, die zwar für die Mitglieder informativ sind, aber ansonsten als nicht besonders attraktiv gelten. Beim Zahnärztlichen Bezirksverband Schwaben (ZBV Schwaben) ist das seit wenigen Jahren anders. Die über 1800 schwäbischen weiterlesen

150.000 Periimplantitis-Fälle im Jahr

Branchenmeldungen 21.02.2011
Parodontitis ist seit Jahrzehnten ein gewohntes Bild in der zahnmedizinischen Praxis – und heute Ursache Nummer Eins für den Zahnverlust des Patienten. Periimplantitis dagegen wurde bis vor vergleichsweise kurzer Zeit relativ selten diagnostiziert, einfach deshalb, weil Implantate noch zu den therapeutischen „Ausnahmeerscheinungen“ zählten. Das hat sich inzwischen fundamental geändert: So wurden 2009 erstmals in Deutschland über eine Million Implantate gesetzt. Damit gewinnt auch die weiterlesen

Knochenaufbauverfahren minimieren

Branchenmeldungen 21.02.2011
Ultra Short Implantate Selbst bei fortgeschrittener Atrophie ermöglichen die Kurzimplantate von Bicon, ohne augmentative Maßnahmen implantieren zu können. Die bakteriendichte Konusverbindung erlaubt es dem Behandler, selbst bei schwierigsten Kieferverhältnissen eine sichere und zuverlässige Versorgung herzustellen. Bicon Kurzimplantate stellen somit eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Implantatsystem dar und helfen das Indikationsspektrum in der implantologischen Praxis deutlich zu weiterlesen

Änderung der Festzuschuss-Richtlinie

Branchenmeldungen 21.02.2011
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine Erweiterung der Regelversorgung mit festsitzendem Zahnersatz beschlossen. Ein Anspruch des Patienten auf die Versorgung mit festsitzendem Zahnersatz soll künftig nicht mehr von der Gegenbezahnung abhängen. Für die digitale Planungshilfe (DPF) der KZBV ist ein Update in Vorbereitung. Der Beschluss des G-BA sieht einen Wegfall der bisherigen sog. Gegenkieferregel in Abschnitt A Nr. 3 der Festzuschuss-Richtlinie vor. Danach war festsitzender weiterlesen

Aphthen im Mund: Vorboten für Vitamin-Mangel?

Branchenmeldungen 21.02.2011
Schleimhautveränderungen des Zahnfleisches, der Mundhöhle oder der Zunge, so genannte Aphthen, können Anzeichen für eine Mangelerscheinung und eine Unverträglichkeit sein. „Die kleinen weiß-gelblich aussehenden Flecken auf der Mundschleimhaut können möglicherweise auf einen Vitamin-B12-Mangel oder zu geringe Eisen-Aufnahme hinweisen. Dieser Mangel tritt u.a. im Rahmen einer Zölialkie, d.h. einer Unverträglichkeit des Getreide-Eiweißes „Gluten" auf. Aphthen können aber auch aufgrund anderer weiterlesen

Schönheitschirurgie soll man nicht sehen

Dental News 21.02.2011
Anlässlich des 3. Internationalen Kongresses für Ästhetische Chirurgie und Kosmetische Zahnmedizin fand gestern in Lindau am Bodensee eine Pressekonferenz mit dem ärztlichen Direktor der Bodenseeklinik und Präsidenten der Internationalen Gesellschaft für ästhetische Medizin Prof. Dr. Dr. Werner L. Mang statt. Prof. Dr. Dr. Werner L. Mang betonte in diesem Rahmen die unbedingte Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit und der Qualitätssicherung in der ästhetischen Medizin. Die weiterlesen

Gewalt gegen Frauen: Zahnärzte sind sensibilisiert

Branchenmeldungen 21.02.2011
KZVB stellt Dokumentationsbogen zur Verfügung Anlässlich der gestrigen Anhörung im Bayerischen Landtag zu den Folgen von Gewalt gegen Frauen erklärt der Vorsitzende des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns, Dr. Janusz Rat: „Die bayerischen Zahnärzte sind für dieses ernste Thema sensibilisiert. Die KZVB hat zusammen mit dem Institut für Rechtsmedizin der Universität München bereits Ende 2009 einen Befundbogen entwickelt, der Zahnärzten die Dokumentation von Gewaltspuren weiterlesen

Schnecken-Gift als hochwirksames Schmerzmittel

Branchenmeldungen 21.02.2011
Conotoxine unterbrechen Signalübertragung zwischen Nerv und Zelle Das Gift von Meeresschnecken könnte eines Tages zum Standard für die Linderung von mit Nerven zusammenhängenden Schmerzen werden. Wissenschaftler der University of Queensland haben eine Tablette entwickelt, die 100 mal so wirksam wie die derzeit führenden Medikamente ist. Cocktail von Peptiden Derzeit werden neuropathische Schmerzen mit Morphium, das ein hohes Suchtpotenzial hat, oder mit Gabapentin behandelt. Beide Wirkstoffe weiterlesen

Beihilfe: Einheitliche Erstattung bei modernen Restaurationen

Branchenmeldungen 21.02.2011
Die Freie Zahnärzteschaft (FZ) begrüßt die aktuelle Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) Bayern, die Erstattungsgleichheit für die bayerischen Beihilfeberechtigten bringt. Auch in Bayern wird nun für dentinadhäsive Rekonstruktionen (DAR) seitens der Beihilfe bis zum 2,3-fachen Satz der analog abgerechneten GOZ Positionen 214-217 erstattet. Der stellvertretende Vorsitzende der FZ, Dr. Peter Klotz hatte in seiner Eigenschaft als GOZ-Referent des ZBV Oberbayern für dieses Verfahren eine weiterlesen

ePaper

Anzeige