Anzeige
Branchenmeldungen 17.04.2018

GC Initial feiert 15-jähriges Jubiläum!

GC Initial feiert 15-jähriges Jubiläum!

Die GC Initial-Keramiken gehen „auf Tour“ – mit praktischen Meisterkursen in ganz Europa

In diesem Jahr feiert GC Initial sein 15-jähriges Jubiläum. Das einzigartige Allround-Keramiksystem bietet Zahntechnikern außerordentliche Flexibilität und zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten – von monochromen bis zu bio-ästhetischen Restaurationen. In den kommenden 15 Monaten werden bekannte Zahntechniker überall in Europa informative Kurse abhalten. Wir möchten Sie einladen, mit uns zu feiern: „GC Initial auf Tour“ bietet Ihnen ein unvergessliches Erlebnis!

Vor 15 Jahren entstand die Produktfamilie GC Initial auf Grundlage einer mutigen und ambitionierten Vision: Zahntechniker sollten die Möglichkeit erhalten, mit ein und demselben System bei jeder Restauration das gewünschte Ergebnis zu erzielen – unabhängig von der Art der Restauration, dem verwendeten Verfahren und ohne Kompromisse bei der Qualität. Jede GC Initial-Keramik ist darauf ausgelegt, den Anforderungen des jeweiligen Herstellungsprozesses und den individuellen Rahmenbedingungen gerecht zu werden; beispielsweise in Bezug auf den Wärmeausdehnungskoeffizienten, die Haftung und die Farbgebung. Dieses einzigartige Konzept bildet die Grundlage für den Erfolg. Zahntechniker, die bereits mit GC Initial gearbeitet haben, schätzen an dem Material vor allem, dass es maximale Toleranz in der Verarbeitung bietet und anwenderfreundlich ist, denn für alle Arten von Keramiken werden das gleiche Farbsystem und die gleiche Arbeitsmethode genutzt. Das sorgt für eine hohe Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit – und damit für mehr Effektivität und weniger Zeit- und Kostenaufwand.

Von wirtschaftlichen Lösungen bis zum High-End-Produkt: Ziehen Sie alle Möglichkeiten in Betracht

GC Initial bietet darüber hinaus noch mehr Vorteile: Das breite Produktangebot – von IQ One Body bis Initial Expert – ermöglicht es Dentallaboren, verschiedene Techniken anzubieten und äußerst flexibel zu reagieren. Bei jeder Anfertigung lässt sich der Grad der Individualisierung an die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden anpassen, ohne bei der Materialqualität Abstriche machen zu müssen. Durch das große Angebot an zahnfleischfarbenen Massen gibt es zudem gute Möglichkeiten, den Übergang zum Zahnfleisch ästhetisch zu gestalten. Das ist besonders für Labore von Interesse, die individuelle Implantatversorgungen herstellen.

Lassen Sie uns gemeinsam „INITIALisieren“!

Sind Sie auf GC Initial neugierig geworden und möchten dieses einzigartige intuitive Keramikkonzept selbst kennenlernen? Oder arbeiten Sie bereits mit Initial und würden gern über die Ansprüche im Alltag sprechen oder sich über hilfreiche Tipps und Tricks austauschen? Treffen Sie die Fachleute und lassen Sie sich inspirieren! Unser Kursangebot finden Sie auf der Website „GC Initial on Tour“: www.initialontour.com

Wählen Sie den Ort, den Referenten und/oder Ihr Lieblingsthema aus und lassen Sie uns gemeinsam „INITIALisieren“! Warten Sie nicht zu lange mit der Anmeldung; damit jeder Techniker die optimale Gelegenheit zum praktischen Arbeiten erhält, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Quelle: GC

Foto: GC
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige