Produkte
Anzeige
Produkt

Aadva IOS

Vereint Präzision, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit

Information Termin Bestellung Firmenprofil

Trotz voranschreitender Digitalisierung der Zahnheilkunde sind konventionelle Abformungen wie etwa aus Silikon zum Erstellen eines Modells immer noch weitverbreitet. Viele Patienten leiden aber unter einem Würgereflex, wenn die Abformmasse in den Mundraum eingebracht wird; zudem entstehen Kosten für das anfallende Material, und nicht selten muss der Prozess z.B. aufgrund von Fehlern bei der Abdrucknahme oder einer Oberflächenveränderung des fertigen Abdrucks wiederholt werden.

 

Digitale Lösungen wie der neue Intraoralscanner Aadva IOS des japanischen Traditionsunternehmens GC machen den herkömmlichen analogen Prozess überflüssig: Aadva IOS erstellt eine 3-D-Abbildung, einen virtuellen Abdruck des Kiefers, in weniger als fünf Minuten. Der Behandler kann sofort am Bildschirm die Okklusionsverhältnisse beurteilen sowie Fehler unmittelbar erkennen und den Scan gegebenenfalls wiederholen.

 

Aadva IOS ist als offenes System konzipiert und verfügt zudem über zwei USB-Anschlüsse. Somit hat der Behandler die Möglichkeit, STL-Dateien direkt vom Gerät auf einem USB-Stick zu speichern, um sie dem Zahntechniker auf seine bevorzugte Art und Weise zu übermitteln – er behält also die vollständige Kontrolle. GC Aadva Connect, eine multifunktionelle digitale Plattform, bringt zudem die Kommunikation zwischen Praxis und Labor auf eine neue Ebene: Sie ermöglicht es, alle Dateien virtuell zu speichern und das digitale Patientenmodell mit den sich bietenden Behandlungsoptionen online zu besprechen. Bei entsprechender Schulung kann der Scanvorgang zudem vom Praxispersonal übernommen werden, was den Workflow zusätzlich erleichtert.

 

Aadva IOS zählt zu den kleinsten und leichtesten Geräten seiner Klasse – dies hat ein ergonomisches Arbeiten zur Folge, was sich auch automatisch auf den Patientenkomfort überträgt. Im Gegensatz zu vielen Geräten anderer Hersteller kann mit Aadva IOS auf das Pudern der Zahnreihen vor der Scanaufnahme verzichtet werden. Damit
wird der gesamte Scanvorgang weitaus einfacher und schneller. Schließlich birgt die Pudertechnik Risiken wie z.B. das Verklumpen des Pulvers bei Speichelkontakt oder eine ungenügende Präzision des Scanergebnisses aufgrund eines zu geringen (oder auch zu starken) Puderauftrages.

 

GC präsentiert mit Aadva IOS ein überaus kosteneffizientes Hightech-Gerät, das nicht zuletzt dank seines offenen Systems eine attraktive Lösung darstellt. Weitere Informationen zu Aadva IOS sind unter www.gceurope.com erhältlich.

mehr Produkte von GC Germany GmbH

ePaper

Anzeige