Anzeige
Praxis

Die frühe Klasse III-Behandlung

Kieferorthopädie 01.04.2016
Heranwachsende Patienten mit einer Klasse III-Dysgnathie und einer Rücklage des Oberkiefers werden je nach Alter und Indikation mit einer Gesichtsmaske behandelt. Wie bei der frühzeitigen Therapie dank skelettaler Verankerung eine erhöhte Effektivität erreicht werden kann, erläutert Prof. Dr. Benedict Wilmes. weiterlesen

Interdisziplinäre Schnittstellen

Kieferorthopädie 01.03.2016
Die kieferorthopädische Erwachsenenbehandlung erfordert eine besondere Berücksichtigung des parodontalen Zustandes. Die präkieferorthopädische Überführung der Patienten in einen parodontal stabilisierten Zustand ist elementare Voraussetzung vor Beginn der kieferorthopädischen Therapie. weiterlesen

Der progene Formenkreis

Kieferorthopädie 28.01.2016
Die Klasse III-Dysgnathie stellt eine skelettale Abweichung der Lagebeziehung zwischen Ober- und Unterkiefer in der Sagittal­ebene dar. Häufig ist diese mit einer Abweichung der Größe des Oberkiefers und Unterkiefers kombiniert. Dadurch ergeben sich oft weitere Probleme in Therapie und Retention. weiterlesen

Hybrid-Aligner-Therapie

Kieferorthopädie 11.11.2015
Die orthocaps®-Hybrid-Aligner-Therapie stellt eine Behandlungsmöglichkeit zur Erweiterung der Indikationen der Alignerbehandlung dar. Sie ermöglicht ästhetische Behandlungen für fast alle Malokklusionen ohne den Einsatz von labialen Apparaturen oder komplexen Lingualsystemen. weiterlesen

„Verschiedene Aspekte essenziell“

Kieferorthopädie 11.11.2015
Im Rahmen des AAO-Kongresses in San Francisco stellten Professor Dr. Yoon-Ah Kook und Assistant Professor Dr. Mohamed Bayome ihre Erfahrungen zum Thema „Kortikotomie-unterstützter beschleunigter Lückenschluss bei fehlendem Molar durch Einbeziehen des dritten Molaren“ vor. weiterlesen

ePaper

Anzeige