Portalsuche

Parodontologie Literaturlisten

Die Parodontologie als Teilgebiet der konservierenden Zahnheilkunde bezeichnet die Prävention, Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des Zahnhalteapparats (Parodont). Die häufigste Form ist die durch Bakterien hervorgerufene Parodontitis. Unterschieden wird dabei zwischen Parodontitis marginalis (Zahnbettentzündung) und Parodontitis apicalis (Wurzelspitzenentzündung).

Beide Formen der Parodontitis verursachen die Vertiefung von Zahnfleischtaschen, die Rückbildung des knöchernen Zahnfachs und eine Lockerung der Zahnwurzel. Aus der Osteolyse resultierend kann eine unbehandelte Parodontitis zum Zahnverlust führen. Zur Früherkennung der Parodontitis dient der PSI (Parodontaler Screening Index). Dieser gibt einen ersten Hinweis auf den Grad der Erkrankung und entsprechende therapeutische Maßnahmen (PAR-Therapie).

Behandlung

Die Möglichkeit einer Heilung besteht bei der apikalen Parodontitis durch das Verschließen des Wurzelkanals. Die marginale Parodontitis kann durch Keimminderung gestoppt werden, indem die Mundhygiene verbessert wird. Neben der gründlichen häuslichen Desinfektion, z.B. durch Zahnseide oder Interdentalbürsten, empfiehlt sich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) zur parodontalen Grundbehandlung.

 

Bei fortgeschrittener Parodontitis erfolgt eine systematische Parodontitisbehandlung. Dabei werden die bakteriellen Beläge aus den Zahnfleischtaschen durch Scaling, Ultraschall und wahlweise Laser entfernt. Bei bereits erkranktem Gewebe werden die Knochentaschen parodontalchirurgisch geöffnet, gesäubert, ggfs. mit Knochenmaterial aufgefüllt (Guided Bone Regeneration, GBR) oder durch Membranen abgedeckt (Guided Tissue Regeneration, GTR). Ergänzt werden kann die Therapie durch die Gabe von Antibiotika oder eine Full Mouth Disinfection. Zweck dieser konventionellen PAR-Therapie ist die Reparation der parodontalen Strukturen. Die regenerative Parodontalchirurgie mit Knochenersatzmaterialien, Schmelz-Matrix-Proteinen oder Membranen hat wiederum die Neubildung des abgebauten Parodonts zum Ziel.

Zahnfleischentzündungen begünstigen Arthritis

Dental News 18.01.2017

Zahnfleischentzündungen begünstigen Arthritis

Wie sehr sich die Mundgesundheit auch auf den Allgemeinzustand des Körpers auswirkt, ist bereits hinreichend bekannt. Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass Zahnfleischentzündungen zusätzlich das Risiko von rheumatischer Arthritis, der chronischen Entzündung von Gelenken, erhöhen. Veröffentlicht wurden diese Ergebnisse jetzt im Science Translational Medicine. » mehr

MUNDHYGIENETAGE 2017 in Hamburg und Berlin

Dental News 29.12.2016

MUNDHYGIENETAGE 2017 in Hamburg und Berlin

2017 finden die MUNDHYGIENETAGE erneut an zwei Standorten statt. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Veranstaltung entweder am 5. und 6. Mai 2017 in Hamburg oder am 29. und 30. September in Berlin zu besuchen. Die wissenschaftliche Leitung der Tagung liegt in den Händen von Prof. Dr. Stefan Zimmer/Witten. » mehr

„Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“

Dental News 20.12.2016

„Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“

Im Rahmen des Wissenschaftlichen Kongresses zum Deutschen Zahnärztetag 2016 in Frankfurt a.M. wurden die beiden bedeutendsten Forschungspreise der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verliehen. Privatdozentin Dr. Amelie Bäumer stellte ihre Arbeit „Langzeitergebnisse bei aggressiver Parodontitis“ vor, für die sie im Rahmen der Preisverleihung den Deutschen Millerpreis erhielt. » mehr

Parodontologie-Update – Hochkarätige Kursreihe wird 2017 fortgesetzt

Dental News 15.12.2016

Parodontologie-Update – Hochkarätige Kursreihe wird 2017 fortgesetzt

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2016 findet die Fortbildungsreihe „Parodontologie-Update“ mit Prof. Dr. Thorsten M. Auschill/Marburg auch 2017 an vier Standorten statt. Neben den Basis- und Fortgeschrittenenkursen in Warnemünde und Leipzig wird in Berlin und München erstmals die Masterclass durchgeführt, welche aufgrund der thematischen Komplexität personell limitiert ist. » mehr

Aggressive und chronische Parodontitis

Aggressive und chronische Parodontitis

Therapie 15.08.2016

Die Behandlung von Patienten mit aggressiver oder schwerer chronischer Parodontitis stellt für das Praxisteam eine therapeutische Herausforderung dar. Ohne ein geeignetes Behandlungskonzept bleibt, unabhängig von der Diagnose, ein langfristiger Therapieerfolg aus. » mehr

Prophylaxe bei fortgeschrittener Parodontitis

Prophylaxe bei fortgeschrittener Parodontitis

Prophylaxe 27.06.2016

Parodontitis ist nach wie vor eine Volkskrankheit, die ab der Lebensmitte einen Großteil der Bevölkerung betrifft. Die Therapie stellt alle Beteiligten besonders bei Attechmentverlust, Furkationen oder progredientem Knochenabbau vor eine große Herausforderung. » mehr

http://www.paro-seminar.de/

Publikationen

Newsletter*Pflichtfelder

Erhalten Sie monatlich unseren redaktionell aufbe-reiteten Spezialisten-Newsletter "Parodontologie".

Unternehmen