Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Prof. Dr. Werner Götz

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Poliklinik für Kieferorthopädie, Oralbiologische Grundlagenforschung
Welschnonnenstr. 17
53111 Bonn
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

  • 1980-1987 Studium der Medizin, Biologie und Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Tübingen und Göttingen
  • 1987 ärztliche Approbation
  • 1987-2001 Abt. Histologie des Zentrums Anatomie der Universität Göttingen
  • 1989 Promotion, 1994 Habilitation
  • 1997 Facharzt für Anatomie, 1999 apl. Prof. für Anatomie
  • seit 2001 Leiter des Bereichs Oralbiologische Grundlagenforschung an der Poliklinik für Kieferorthopädie des Zentrums für Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde der Universität Bonn
  • 2003 Umhabilitation Univ. Bonn, apl. Professur für Experimentelle Oralbiologie
  • 2009-2011 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Grundlagenforschung (AfG) in der DGZMK
  • seit 2015 1. Vorsitzender des Transdisziplinären Arbeitskreises für Regenerative Medizin (TAkRegMed) in der DGZMK
  • 2008-2015 Teilprojektleiter in der Klinischen Forschergruppe 208 („Aetiology and Sequelae of Periodontal Diseases. Genetic, Cell Biological and Biomechanical Aspects“) an der Universität Bonn
  • 2012-2015 Sprecher im Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Zahnmedizin (NKLZ)

Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften, ITI-Fellow, Gastprofessur an der Zahnklinik der Universität Konya (Türkei), seit 2002 umfangreiche Referententätigkeit in der zahnärztlichen Aus- und Weiterbildung im In- und Ausland

 

Forschungsschwerpunkte:

Zell- und Molekularbiologie des Zahnhalteapparates, klinische Anatomie für Zahnmedizin und MKG-Chirurgie, dentale Stammzellen, Grundlagen der Alterszahnheilkunde, Knochenbiologie u.– pathologie, Knochenersatzmaterialien

144 Originalveröffentlichungen (Stand 8/2018), zahlreiche Buchbeiträge

Artikel auf ZWP online

Branchenmeldungen 03.07.2012

Histologische ­Untersuchung von Biopsien

Die DGZI unterstützt aus ihrem Wis­senschaftsfond eine wissenschaftliche Studie im Labor für Oralbiologische Grundlagenforschung an der Zahnklinik der Universität Bonn zur histologischen Un­ter­suchung von Biopsien aus mit Knochen­­ersatzmaterial (KEM) augmentierten Bereichen. weiterlesen
Branchenmeldungen 28.02.2011

Die Züchtung neuer Zähne - Vision und Realität?

Aktueller Stand der dentalen Stammzellforschung Die Stammzellforschung der letzten Jahre und damit zusammenhängende neue Verfahren des Tissue Engineering haben die Entwicklungen in der regenerativen Medizin rasant beschleunigt. Der außerhalb Deutschlands schon weit fortgeschrittene Forschungsstand in der dentalen Stammzelltechnologie ist aber in der Zahnheilkunde hierzulande wenig bekannt und für die Praxis noch ohne Bedeutung. Allerdings haben diese Entwicklungen einerseits zu Befürchtungen weiterlesen

Artikel in Publikationen

ePaper

Anzeige