Produkte
Anzeige
Produkt

OsseoSpeed Profile EV

Speziell für den schräg atrophierten Kieferkamm

Information Termin Bestellung Firmenprofil

Speziell für den schräg atrophierten Kieferkamm hat DENTSPLY Implants ein Implantat entwickelt, das bislang einzigartig auf dem Markt ist: das OsseoSpeed Profile EV.

 

EV steht für ‚Evolution‘ und damit für das Konzept der kontinuierlichen Weiterentwicklung des ASTRA TECH Implant System. Mit seinem einzigartigen, abgeschrägten Implantatschulter-Design folgt das OsseoSpeed Profile EV der natürlichen Form des Knochens und ermöglicht mit einem 360-Grad-Knochenerhalt rund um das Implantat eine verbesserte Weichgewebsästhetik. In vielen Fällen lässt sich so eine Augmentation vermeiden.

 

Die Prothetik und das Handling der ersten Profile-Serie aus dem Jahr 2011 wurden bei dem neuen Implantat komplett überarbeitet. Hervorzuheben ist eine sehr einfache Abdrucknahme durch die ‚One-position-only‘-Platzierung. Der selbstpositionierende Abdruckpfosten vereinfacht die Abdrucknahme und hilft, Fehler zu vermeiden: Beim Festziehen der Schraube dreht sich der Pfosten in die richtige Position. Nur wenn er richtig sitzt, greift er in das Implantat ein. DENTSPLY Implants wird mit dem OsseoSpeed Profile EV-Implantat erneut seinem Anspruch gerecht, für jede Indikation das ideale Implantat anbieten zu können. Die ersten Ergebnisse mehrerer laufender Studien sind beeindruckend, genau wie das Feedback von Pilot-Anwendern.

 

Eine Situation mit schräg atrophiertem Kieferkamm ist häufig bei frischen Extraktionsalveolen oder nach der Heilung zu erwarten. Wird ein Standardimplantat auf Höhe des bukkalen marginalen Knochens platziert, fehlt die biomechanische Unterstützung des lingualen/palatinalen und approximalen Knochens koronal zum Implantat. In diesen Fällen muss mit Knochenremodellierung, Knochenverlust sowie Rückgang des Weichgewebes gerechnet werden, was suboptimale ästhetische Ergebnisse zur Folge haben kann. Wird ein Standardimplantat auf Höhe des lingualen Knochens platziert, ragt es auf der bukkalen Seite über den Knochen hinaus und beeinträchtigt so ebenfalls die Ästhetik.

 

Das OsseoSpeed Profile EV-Implantat mit seiner schrägen Implantatschulter passt sich beim schräg atrophierten Kieferkamm der bestehenden Knochenform an. Der Erhalt des bukkalen und lingualen marginalen Knochens erlaubt eine verbesserte Weichgewebsästhetik. Dies gilt auch in Kiefersituationen mit unterschiedlicher Knochenhöhe mesial/distal. Kompromisse sind mit dem Profile-Implantat nicht mehr nötig. Ideal ist das OsseoSpeed Profile EV beim Einsatz im ästhetisch sensiblen Bereich.

 

Knochenaugmentation kann vermieden werden


Im Falle einer Kieferatrophie kann die Notwendigkeit bestehen, die vestibuläre Seite zunächst zu augmentieren. Die abgeschrägte Implantatschulter des OsseoSpeed Profile EV kann in vielen Fällen helfen, dies zu vermeiden. Dr. Karsten Wagner, Managing Director von DENTSPLY Implants Deutschland, betont die Einzigartigkeit des OsseoSpeed Profile EV: „Kein anderes Implantat ist mit dem Profile EV vergleichbar, es nimmt wirklich eine Sonderstellung ein. Mit den neuen Prothetik-Komponenten und dem vereinfachten Handling haben wir das erfolgreiche TX Profile-Implantat nochmals verbessert. Aus anatomischer und ästhetischer Sicht ist das OsseoSpeed Profile EV in unseren Augen alternativlos“. Wagner erläutert weiter: „Das neue Implantat wird derzeit in mehreren wissenschaftlichen Studien getestet. Bei 250 Patienten wurden etwa 300 OsseoSpeed Profile EV-Implantate inseriert und zwar sowohl in geheilte Kieferkämme wie auch in Extraktionsalveolen. Die ersten Ergebnisse der Langzeituntersuchungen sind mehr als vielversprechend.“ Beobachtet wird in den Studien eine hohe Implantatüberlebensrate und ein stabilisiertes bukkales und linguales Knochenniveau. Bei Patienten mit beeinträchtigtem Weichgewebe kann zudem eine erhebliche Zunahme der Dicke der keratinisierten Schleimhaut konstatiert werden.

 

Besonders einfach – besonders präzise


Dank der einzigartigen ‚One-position-only‘-Platzierung für alle indexierten Komponenten ist die gesamte Behandlung einfach durchzuführen und sorgt von der Implantatinsertion bis zur Platzierung des finalen Abutments für vorhersagbare Ergebnisse. Das innovative Design der selbstpositionierenden Abdruckpfosten ermöglicht eine schnelle Eingliederung und einen präzisen und zuverlässigen Arbeitsablauf zwischen Arzt und Zahntechniker. Das OsseoSpeed Profile EV-Implantat verfügt über ein umfassendes Sortiment an Implantatoptionen: Es ist als gerades und konisches Implantatdesign in den Längen 8 bis 17 mm erhältlich und kann für einzeitige und zweizeitige Versorgungen eingesetzt werden. Die digitalen Lösungen von DENTSPLY Implants unterstützen das Osseo Speed Profile EV. Von der Planung bis hin zur endgültigen Restauration ist das Arbeiten in einem lückenlosen digitalen Ablauf möglich.

 

Das neue OsseoSpeed Profile EV ist ab sofort fester Bestandteil des neuen ASTRA TECH Implant System EV und wird – genau wie dieses – durch den einzigartigen ASTRA TECH Implant System BioManagement Complex unterstützt. Seine vier Merkmale sorgen nachweislich für langfristigen marginalen Knochenerhalt und ästhetische Ergebnisse: OsseoSpeed, die mit Fluorid modifizierte Titan-Oberfläche, MicroThread, das Mikrogewinde am Implantathals, Conical Seal Design, die konische Verbindung zwischen Implantat und Abutment und Connective Contour, die einzigartige Formgebung an der Implantat-Abutment-Schnittstelle.

 

Weitere Informationen zum neuen OsseoSpeed Profile EV unter www.jointheev.comimplants-de-info@dentsply.com oder unter der Telefonnummer 0621 4302-010 (Kundenservice DENTSPLY Implants).

mehr Produkte von Dentsply Sirona Implants

ePaper

Anzeige