Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden

Rotes Kreuz Krankenhaus, MKG
Hansteinstraße 29
34121 Kassel
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

  •  22.06.1963 geboren in Emden
  • 1983–1992 Human- und Zahnmedizinstudium in Kiel
  • 1986 Forschungsaufenthalt Pahdar Hospital, Indien
  • 1989 Stabsarzt Marine San. Staffel Flensburg Mürwik
  • 1989–2007 Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Dir. Prof. Dr. Dr. J. Wiltfang) zuletzt ltd. OA und stellv. Direktor
  • 1992 Unterassistent Kantonsspital, Aarau, Schweiz
  • 1993–1996 Studienaufenthalte in Dänemark, Schweden, England, China, Indien
  • 1997 Facharzt für MKG Chirurgie, Zahnarzt für Oralchirurgie
  • 1999 Oberarzt
  • 1999 Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 1999 Habilitation
  • 2001 leitender Oberarzt
  • 2001–2002 Fernstudium „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“
  • 2002 Fellow of the European Board of Craniomaxillofacial Surgeons (Europäischer Facharzt)
  • seit 2007 Chefarzt der Klinik für Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel
  • 2009–2012 Präsident der DGI; seit 2012 Past-Präsident

Artikel auf ZWP online

Statements 28.02.2011

Neuer Fortbildungsbedarf in der Implantologie

Statement von Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V. Die stetige Fortentwicklung der Implantologie ermöglicht heute eine nachhaltige Versorgung unserer Patienten mit implantatgetragenen Restaurationen. Zudem können moderne Implantatsysteme ein Leben lang halten, wenn alles richtig gemacht wurde. War eine Implantation früher nur möglich, wenn ausreichend Knochengewebe zur Verfügung stand, können wir heute die weiterlesen

Artikel in Publikationen

Erwähnungen auf ZWP online

ePaper

Anzeige