Themen
Anzeige

Psychologie in der zahnärztlichen Praxis

An dieser Stelle können Leser der langjährigen ZWP-Autorin und Expertin auf dem Gebiet der Psychologie Dr. Lea Höfel Fragen stellen. Dieses Mal geht es um Patienten, deren Schmerzen sowohl psychische als auch physische Komponenten aufweisen. Psychologin Dr. Lea Höfel antwortet. weiterlesen
News

Traumatisierte Patienten

Psychologie 06.01.2015
Die langjährige ZWP-Autorin Dr. Lea Höfel beantwortet regelmäßig Leserfragen im Bereich Psychologie – in Bezug auf Patienten, das Team und sich selbst. Diesmal wird über Patienten geschrieben, die traumatische Erlebnisse hatten. weiterlesen

Ständig die Finger im Gesicht?

Psychologie 05.01.2015
Wenn die Finger ständig unterwegs sind und hektisch über das Gesicht fahren, dann sehen wir das häufig als Zeichen für Nervosität oder Stress. Eine Studie der Universität Leipzig hat nun Zusammenhänge zwischen Stress, Fingereien im Gesicht und Hirnströmen beobachtet. weiterlesen
Mehr News
News

Erwartungshaltungen der Patienten

Psychologie 19.02.2014
Passend zum Jahreswechsel sind „Ziele und Erwartungen“ ein gutes Thema. Die langjährige ZWP online-Expertin und Psychologin Dr. Lea Höfel beantwortet die Frage eines Lesers, welche Erwartungshaltungen des Patienten erfüllt werden sollten. weiterlesen

Die Krux mit den Verneinungen

Psychologie 18.10.2013
ZWP online-Autorin Dr. Lea Höfel beantwortet Fragen im Bereich Psychologie – in Bezug auf Patienten, das Team und sich selbst. Die Fragen und Antworten finden Sie hier redaktionell aufbereitet wieder. In dieser Ausgabe der ZWP wird erläutert, warum Verneinungen vom Gehirn ignoriert werden. weiterlesen

Burnout in der Zahnarztpraxis

Psychologie 14.05.2013
Was steckt hinter dem neuzeitlichen Krankheitsbild "Burnout", das so schwer zu fassen ist und doch so weitverbreitet zu sein scheint? Trifft es manche Berufsgruppen mehr als andere? Wie ist der Verlauf? Expertin Dr. Lea Höfel gibt Antworten. weiterlesen

Psychologische Hürden in der Zahnarztpraxis überwinden – Teil 2

Psychologie 15.02.2013
Es ist hilfreich, möglichst schnell zu erkennen, welcher Ansatz der sinnvollste ist, um gemeinsam mit psychisch auffälligen Patienten eine entspannte Behandlung durchführen zu können. Auffälligkeiten treten im Verhalten, in den Gedanken und körperlichen Reaktionen auf. Dr. Lea Höfel gibt Tipps, mit welcher Herangehensweise alle Bereiche positiv beeinflusst werden können. weiterlesen
Mehr News

ePaper

Anzeige